Berlin/Viernheim, 06.02.2018 - Im Rahmen eines Praktikums im Berliner Büro von Christine Lambrecht, Stellvertretende Vorsitzende der SPD-Bundestagsfraktion und Bergsträßer Bundestagsabgeordnete, gewannen die beiden Schülerinnen vom Goethe-Gymnasium Bensheim, Hannah Lena Bohrer und Helena Rupp, wertvolle Einblicke in die politische Arbeit des Deutschen Bundestages. Im Folgenden dokumentieren wir ihren Praktikumsbericht:

Während unseres Schülerpraktikums bei der Bergsträßer Bundestagsabgeordneten Christine Lambrecht hatten wir die Möglichkeit zwei spannende Wochen in Berlin zu verbringen. In dieser Zeit konnten wir viele Einblicke in die Arbeit von Christine Lambrecht als stellvertretende Vorsitzende der SPD-Bundestagsfraktion und in die Arbeitsabläufe des Bundestages gewinnen.

In unserer ersten Woche unterstützten wir das Team des Abgeordnetenbüros bei Recherchearbeiten. Zudem startete am Donnerstag das außergewöhnliche PraktikantInnenprogramm der SPD-Bundestagsfraktion, das uns u.a. sogar einen Besuchstermin im Bundeskanzleramt und im Bundesrat ermöglichte. Ein Highlight war zudem unser Besuch in der Parteizentrale der SPD, im Willy-Brandt-Haus, da wir dort nicht nur eine tolle Führung hatten, sondern zudem mit den anderen PraktikantInnen über die aktuelle politische Lage diskutieren konnten.

Noch spannender war die zweite Woche unseres Praktikums, die eine Sitzungswoche war. So bekamen wir die Gelegenheit, eine fraktionsinterne Koordinierungsrunde der Arbeitsgruppen Haushalt und Finanzen der SPD-Bundestagsfraktion zur Vorbereitung der Koalitionsverhandlungen mitzuerleben, deren Sitzungsleitung Christine Lambrecht innehatte.

Neben dem Besuch weiterer Plenarsitzungen war ein besonders bewegendes Erlebnis für uns die Holocaust Gedenkveranstaltung im Deutschen Bundestag anlässlich des Internationalen Tags des Gedenkens an die Opfer des Holocausts. Von der Besuchertribüne des Plenarsaals aus durften wir die die ermahnende und ergreifende Rede der Auschwitz- Überlebenden, Anita Lasker-Wallfisch, über ihre Schicksalsjahre während des NS-Regimes verfolgen.

Wir danken Christine Lambrecht und ihrem Team für diese spannenden Wochen, die uns sehr geprägt haben und aus denen wir unglaublich viel für unser Leben mitnehmen.

Das Foto zeigt Christine Lambrecht mit Helena Rupp, links, u. Hannah Lena Bohrer.