Nach seinem Konzert am Pfingstsonntag wartete der PopChor 21 des Liederkranz Hambach mit seinem zweiten traditionellen Konzert im Juni auf. Mit größerer Besetzung und erweitertem Repertoire konnten die Bedingungen auf dem Weinmarkt am Sonntag nicht besser sein: eine große Bühne im schönen Ambiente des Amtshofs an einem lauen Sommerabend. Unter der bewährten Leitung von Chordirektor Jürgen Rutz hatte der PopChor 21 ein „Best Of“ der bisherigen 5 großen November-Konzerte zu bieten. Chor-Moderatorin Monika Hebbeker führte routiniert durch den Abend. Mit 24 Songs aus den Konzerten „Filmhits“, „Musical“, „Rock“, „100% Deutsch“ sowie dem letztjährigen „No1-Hits“ war an diesem Abend für jeden etwas dabei. Im ersten Set erlebten die Zuhörer die Opener „Auf uns“ von Andreas Bourani und „The Best“ von Tina Turner sowie ein tolles Duett mit T. Rutz-Schwinn und M. Schwanebeck („Don't let the sun go down on me“, im Original von Elton John und George Michael). Es folgten noch weitere zehn bekannte Songs einschließlich eines Solos von Melanie Schwanebeck.
Nach der Pause begrüßte Jürgen Rutz als Überraschungsgast des Abends Christian Seeger, bekannt u.a. aus der PopChor 21 Band und einer Reihe anderer Musikformationen in der Region. Bei vier Songs (extra für ihn wurden zwei Songs aus dem ersten Set noch einmal dargeboten) sorgte er für bravouröse Saxophon- und Klarinetten-Begleitung und Soli. Tanja Rutz-Schwinn und Carolin Schreiber präsentierten sich dem Publikum in weiteren Soli. Dem wie immer harmonisch vierstimmigen PopChor 21 war die Freude an der Songauswahl anzuhören und anzusehen. Bei vielen Songs übertrug sich die Stimmung sofort auf's Publikum und verführte zum Mitsingen und Mitklatschen. Nach über zweieinhalb Stunden endete das Konzert mit dem Song „I wanna dance with somebody“ von Whitney Houston und stürmischem Applaus des Publikums. Der lautstarken Forderung nach einer Zugabe kam der PopChor 21 mit einem Medley aus dem Film „Dirty Dancing“ gerne nach.