Kreis Bergstraße (kb). Nach derzeitiger Prognose des Deutschen Wetterdienstes wird Sturmtief „Sabine“ zwischen Sonntagnacht und Montagvormittag den Höhepunkt erreichen. Einige Schulleitungen der Schulen im Kreis Bergstraße haben deshalb beschlossen, dass am Montag, 10.02.2020, kein Unterricht stattfinden wird. Die Betreuung der Kinder zur Schulzeit und während der Betreuungszeiten ist ungeachtet des Unterrichtsausfalls gesichert.

Das hessische Kultusministerium weist auf Folgendes hin:

Bei extremen Witterungsverhältnissen entscheiden grundsätzlich die Erziehungsberechtigten am Morgen, ob der Schulweg für ihre Kinder zumutbar ist. Volljährige Schülerinnen und Schüler entscheiden dies selbst. Im Fall des Fernbleibens muss die Schule informiert werden. Die Eltern sollten sich daher ständig über die aktuellen Straßen- und Witterungsverhältnisse informieren und dann abwägend entscheiden.

Derzeit (Stand: 9.2., 17:10 Uhr) ist uns bekannt, dass der Unterricht an folgenden Schulen im Kreis Bergstraße ausfällt:

 

Absteinach

Steinachtalschule

 

Bensheim

Altes Kurfürstliches Gymnasium

Geschwister-Scholl-Schule

Goethe-Gymnasium

Grundschule in den Kappesgärten

Hemsbergschule

Karl-Kübel-Schule

Liebfrauenschule

Märkerwaldschule

Schlossbergschule

Seebergschule

 

Birkenau

Langenbergschule

Sonnenuhrenschule

 

Fürth

Heinrich-Böll-Schule

 

Gorxheimertal

Daumbergschule

 

Grasellenbach

Ulfenbachtalschule

 

Heppenheim

An allen Schulen in Heppenheim entfällt der reguläre Unterricht.

 

Lampertheim

Alfred-Delp-Schule

Elisabeth-Selbert-Schule

Lessing-Gymnasium

Nibelungenschule

Seehofschule

 

Lindenfels

Carl-Orff-Schule

 

Lorsch

Werner-von-Siemens-Schule

 

Mörlenbach

Seebergschule

 

Rimbach

Martin-Luther-Schule

Waldhufenschule

 

Wald-Michelbach

Adam-Karrillon-Schule

Eugen-Bachmann-Schule

Grundschule Schimmeldewog

Überwald-Gymnasium

 

Weitere Mitteilungen:

In Viernheim findet der Unterricht an den Grundschulen statt.

Soweit weitere Schulen für morgen einen Unterrichtsausfall ankündigen sollten, bitten wir alle Betroffenen auf die Mitteilungen ihrer jeweiligen Schule zu achten!