Der Kreis Bergstraße informiert:

Erkrankungsfälle im Kreis:

Im Kreis Bergstraße gibt es 19 neue nachgewiesene Corona-Infektionsfälle. Insgesamt sind damit 123 nachgewiesene Infektionsfälle im Kreis Bergstraße bekannt. Nach aktuellem Kenntnisstand gibt es derzeit zwölf Personen aus dem Kreis, die vor einiger Zeit positiv auf das Virus getestet wurden und die bereits genesen sind. (Diese zwölf Personen sind in der unten genannten Gesamtzahl mit enthalten.)

Das Gesundheitsamt informiert jeweils die ihm bekannten engen Kontaktpersonen der Infizierten. Auch diese werden vorsorglich in häusliche Quarantäne gestellt.

Anzahl der bekannten Coronainfektionen Stand 26.03.2020

Kommune

Fälle bis gestern

neu heute

Gesamt

Abtsteinach

2

 

2

Bensheim

12

2

14

Biblis

1

1

2

Birkenau

3

1

4

Bürstadt

5

1

6

Einhausen

3

1

4

Fürth

7

1

8

Gorxheimertal

1

 

1

Grasellenbach

4

2

6

Groß-Rohrheim

1

 

1

Heppenheim

6

1

7

Hirschhorn

1

 

1

Lampertheim

34

3

37

Lautertal

3

2

5

Lindenfels

0

 

0

Lorsch

5

 

5

Mörlenbach

0

1

1

Neckarsteinach

1

 

1

Rimbach

2

 

2

Viernheim

7

2

9

Wald-Michelbach

1

 

1

Zwingenberg

5

1

6

Kreis Bergstraße insgesamt

104

19

123

 

Verlängerung von Aufenthaltstiteln für ausländische Pflegekräfte:

Personen aus nicht EU-Ländern, die im Kreis mit staatlicher Erlaubnis als Pflegekraft arbeiten, wird der Aufenthaltstitel verlängert. Bei Vorliegen und Nachweis der gesetzlichen Voraussetzungen (Genehmigung der Arbeitsagentur, entsprechende Laufzeit und Ausgestaltung des Arbeitsvertrags) erfolgt die Verlängerung bis zum längsten laut Arbeitsvertrag möglichen Datum. Das Datum, bis zu dem der Aufenthaltstitel verlängert wird, darf aber nicht die Gültigkeit des Nationalpasses der entsprechenden Pflegeperson überschreiten.

Zusätzlicher Hinweis: Pflegekräfte (etwa aus osteuropäischen Ländern) sind von Einreiseverboten nicht betroffen. Das Bundesinnenministerium hatte darauf hingewiesen, dass Menschen ohne deutsche Staatsangehörigkeit aus berufsbedingten Gründen einreisen dürfen – dies gilt etwa für Gesundheits- und Pflegekräfte sowie Berufspendler. Die jeweilige Tätigkeit sei durch geeignete Unterlagen, wie Arbeitsverträge oder Auftragsunterlagen, zu belegen.

Blutspendetermine:

Paul-Ehrlich-Institut, Robert Koch Institut und die Bundeszentrale für Gesundheitliche Aufklärung rufen aktuell zur Blutspende auf. „Spenden Sie Blut, retten Sie Leben! Das ist auch jetzt nötig und möglich“ betont Landrat Engelhardt, auch im Namen der Bürgermeisterinnen und Bürgermeister. Im Kontext mit der Verbreitung des Coronavirus seien die Blutspenden in den vergangenen Wochen bedauerlicherweise zurückgegangen. Die Hygienestandards in Blutspende-Einrichtungen stellten jedoch sicher, dass für Spenderinnen und Spender kein erhöhtes Risiko für eine SARS-Cov-2-Ansteckung besteht. „Kontinuierliche Blutspenden sind für die Versorgung von Patientinnen und Patienten wichtig, gerade jetzt“, unterstreicht der Landrat. „Also: Gehen Sie wenn möglich spenden!“ Termine seien unter www.blutspenden.de zu finden. Der nächste Termin im Kreis findet am Freitag, den 3. April 20920, von 14 bis 19.30 in der Sporthalle der Werner von Siemens Schule in Lorsch (Kiefernstraße 2) statt.

Video dazu.

https://www.region-bergstrasse.tv/video/Corona-Update-aus-dem-Landratsamt-Kreis-Bergstrasse-26032020/1f6792b0386792f52289baae37f3f06a