Die Sportjugend des Sportkreises Bergstraße spielt in der „Champions League“
Wir sind mit mehr als 35.000 Kindern ist die Sportjugend Bergstraße, die größte Jugendorganisation.
Über 9 Millionen Stunden Bewegung kamen 2014 bis 2017 so zustande. Insgesamt sind im Kreis Bergstraße 100 000 Menschen Mitglied in einem Sportverein, also mehr als jeder dritte. Hartel betonte, dass auch den politischen Rahmenbedingungen Dank gebühre. „Der Bürgermeister/in wissen, wie Sport geschrieben wird“ im Kreis Bergstraße.
So begrüßte Werner Hartel und Janine Klingler alle Anwesenden, die der Einladung zur Vollversammlung der Sportjungend nach Bürstadt in die Alla Hopp Anlage gefolgt sind, wobei ein neuer Vorstand gewählt werden sollte.
Viel Arbeit und Herzblut wurde in den vergangenen 3 Jahren geleistet, viele Aktionen/Projekte organisiert und Veranstaltungen mit den vorhandenen eigenen Spielgeräten ausgestattet, so der Tätigkeitsbericht.
Sehr erfreut war Werner Hartel darüber, dass sich fast der bestehende Vorstand, zur Wiederwahl stellte. Nur so kann die begonnene Arbeit auch fortgeführt werden, ohne dass große Neueinarbeitungen nötig sind. Hauke Jürgens, Vorstandsmitglied der Sportjugend Hessen, hob besonders hervor, dass es einmalig ist, einen Jugendvorstand zu haben, welcher sich fast komplett zur Wiederwahl stellt und in so einer Größe. Dies zeige einmal mehr, wie wichtig es ist, als Team zusammenzuhalten.

Für 2018 gäbe es viel zu tun und Janine Klingler möchte noch mehr Kinder und Jugendliche für den Sport motivieren und begeistern. 2018 gibt es auch etwas zu feiern. 10 Jahre FSJ, 10 Jahre Kooperation mit der KITA Sonnenschein in Biblis, 10 Jahre Aktionstag Biedensandschule, 10 Jahre Ostern und Herbstferienspiele in Biblis.
Die Cheerleader Abteilung des TV Bürstadt sorgte für Kurzweil. Sie präsentierte die Kür, die ihnen den Hessenmeister Titel einbrachte. Dafür gab es viel Applaus.

Bürgermeisterin B. Schader, informierte über die Alla Hopp Anlage vor dem Rathaus. Diese Anlage wird gleichermaßen von Senioren und Familien mit Kindern genutzt. Eine Begegnungsstätte der etwas anderen Art, wo alle ihren Spaß an Bewegung freien Lauf lassen können. Zitat.“ Wir haben kein Kloster und keinen Altrhein. Aber wir wollen auf Bildung und Bewegung setzen“.„Wir brauchen 10 Mio. Euro, 5 Mio Euro haben wir bereits zusammen und ich werde weiter mutig-motiviert auf Werbefeldzug gehen“.

Bürgermeisterin B. Schader hob besonders hervor, wie wichtig es ist, gemeinsam etwas zu schaffen, die Jugend zu motivieren Sport zu treiben. Sport schafft soziale Strukturen und dient dem Stressabbau. In der heutigen Zeit, in der sich fast alles sitzend abspielt, ungemein wichtig.

Diesen Ausführungen stimmt der Kreisbeigeordneten Karsten Krug voll zu und überbrachte außerdem die Grüße des Landrates Christian Engelhardt.

Der neue Vorstand für die nächsten 3 Jahre besteht aus:
Jugendwart/in: Werner Hartel, Janine Klingler
Jugendsprecher/in: Marcel Berlinger, Nadine Müller
Finanzbeauftragte/r: Nadine Müller, Julian Held
Hoverboard-Beauftragte : Paula Herrmann
Beisitzer: Andreas Röß, Carolin Hartel, Julia Keller, Marc Meckel, Marcel Meckel und David Hartel
Koordination für Sport Coaches bei der Sportjugend Bergstraße: Carolin Hartel
Kooptiert und gleichzeitig ihr freiwilligen sozialen Jahr bei der Sportjugend Bergstraße absolvieren sind: Hannah Hahl und Patrick Gumb.