[RM] Die Freiwillige Feuerwehr Weinheim wurde mit den Abteilungen Lützelsachsen-Hohensachsen und Stadt zu einem schweren Verkehrsunfall am Dienstagabend kurz nach 20 Uhr auf die Muckensturmer Straße gerufen. Auf der Brücke zwischen der Abfahrt zur Bundesstraße 3 und der Anschlussstelle Berliner Straße, waren zwei Fahrzeuge miteinander kollidiert. Die Fahrerin des einen Fahrzeugs sowie die vier Insassen des anderen Fahrzeugs wurden dabei mittelschwer verletzt und mussten alle vom Rettungsdienst behandelt und in umliegende Krankenhäuser gebracht werden. Bei Eintreffen der Feuerwehr waren alle Personen bereits befreit und niemand eingeklemmt. Die Feuerwehr unterstützte die Sicherungsmaßnahmen der Polizei und übernahm die Verkehrssicherung. Parallel dazu wurde der Brandschutz sichergestellt und die Fahrzeuge stromlos geschalten. Die auslaufenden Flüssigkeiten wurden aufgefangen und mit Ölbindemittel gebunden. Während der Einsatzmaßnahmen und der späteren Unfallermittlung durch die Polizei wurde die Unfallstelle großflächig ausgeleuchtet. Zur Betreuung von Unfallbeteiligten war auch die Weinheimer PSNV (Psychosoziale Notfallversorgung) Einheit im Einsatz. Die Weinheimer Feuerwehr war mit 25 Einsatzkräften im Einsatz.

Foto: Robin Dietrich / Text: Ralf Mittelbach