Jedes Jahr machen sich deutschlandweit mehr als 800.000 Erstklässler auf ihren ersten Schulweg auf. Bald ist es in Hessen soweit! Mit Spannung und Interesse gehen die Kinder, im wahrsten Sinne des Wortes, neue Wege. Da Schulanfänger auch Verkehrsanfänger sind und somit zu den schwachen Verkehrsteilnehmern gehören, ist ihnen besondere Aufmerksamkeit zu widmen.

Mit Unterstützung der Verkehrswacht des Kreises Bergstraße werden an allen Schulen im Stadtgebiet Spannbänder aufgehängt, die auf die Kinder aufmerksam machen sollen.

Viele Eltern wählen für den Schulweg das Auto und tragen so unbewusst zu starkem Verkehr rund um die Schule bei. Dies wiederum erhöht die Gefahr für Kinder, in Unfälle verwickelt zu werden.

Wird der Schulweg zu Fuß gegangen, fördert dies die Selbständigkeit und trainiert gleichzeitig das sichere Verhalten im Straßenverkehr. Auf dem Schulweg können die Kinder Freundschaften pflegen und sich über ihre Erlebnisse im Schulalltag unterhalten.

Auch an einigen Kitas wird mit Spannbändern auf die Situation der Kinder aufmerksam gemacht.