FDP Mörlenbach scheitert mit der Anregung von Änderungsanträgen zur Abweichungsentscheidung vom Regionalplan Südhessen zur Erweiterung des Steinbruches Sonderbach in Richtung Juhöhe. Absolute Abbaugrenze, Verringerung der Abbaufläche, unabhängige Erschütterungsmessungen und Beweissicherung des Zustandes der Gebäude waren Gegenstände des von der Mörlenbacher FDP angeregten Änderungsantrages in der Regionalversammlung Südhessen, die von der dortigen Fraktion immerhin in zwei Punkten übernommen wurde, aber von CDU und SPD abgelehnt wurde. "Der Erweiterungsantrag kann nun " ungebremst" gestellt werden; angesichts des Versprechens des Unternehmens nicht in Richtung Juhöhe zu erweitern sehr schade, da das Unternehmerwort ähnlich wie beim Steinbruch Mackenheim entgegen meinen sonstigen Erfahrungen hier nichts zählt." so Christian Seiler stellv. Vors. der FDP Mörlenbach und Frank Sürmann Vorsitzender.

Bild: Symbolfoto