Landrat übergibt in Elmshausen und Rodau Zuwendungs-bescheide aus hessischem Dorfentwicklungsprogramm

Kreis Bergstraße (kb). Landrat Christian Engelhardt gab den Startschuss für zwei Dorferneuerungsprojekte im Kreis Bergstraße. Bei beiden Maßnahmen werden ehemalige Rathäuser hergerichtet:
In Lautertal-Elmshausen wird das aus dem Jahr 1777 stammende Alte Rathaus rundum saniert und zur Aufwertung des Ortsmittelpunkts ein kleiner Dorfplatz mit Sitzplätzen, einem Brunnen sowie Parkplätzen geschaffen.
Dafür wird gegenüber des Rathauses ein baufälliges Gebäude abgerissen, so dass das dann sanierte Fachwerkhaus weithin sichtbar sein wird. Das Alte Rathaus wird von Vereinen genutzt und beherbergt die Bücherei der Grundschule.
Landrat Engelhardt übergab einen Zuwendungsbescheid aus dem Dorfentwicklungsprogramm des Landes Hessen in Höhe von 346.707 Euro an den Ersten Beigeordneten Helmut Adam und den Bauamtsleiter Rainer Krämer. Den Rest der Gesamtkosten in Höhe von ca. 612.000 Euro trägt die Gemeinde.
Lautertal-Elmshausen wurde 2010 in das Hessische Dorfentwicklungsprogramm aufgenommen und befindet sich im vorletzten Jahr der Programmteilnahme.

Auch in Zwingenberg-Rodau wird das dortige Alte Rathaus saniert, zusätzlich überreichte Landrat Engelhardt einen Zuwendungsbescheid für die Umgestaltung des Innenhofs. Von den 287.000 Euro an geplanten Baukosten wird ein Zuschuss in Höhe von 142.600 Euro aus dem Dorfentwicklungsprogramm investiert. Rodau ist seit 2011 Teil des Programms, die Förderung läuft 2018 aus.
Das Alte Rathaus befindet sich zentral im alten Ortskern und wurde im Jahr 1810 erbaut. Bemerkenswert ist neben dem noch erhaltenen Glockentürmchen der im ersten Obergeschoss befindliche Betsaal, der auch noch heute zu religiösen Zwecken genutzt wird. Das Gebäude ist ein eingetragenes Einzelkulturdenkmal und wird als Treffpunkt des regen Vereinslebens in Rodau genutzt. Im Zuge der Umbaumaßnahmen werden das Erdgeschoss und der Innenhof barrierefrei gestaltet.

„Die alten Rathäuser in Elmshausen und Rodau haben einen hohen Wert als Ortsmittelpunkt, Treffpunkt für Vereine und Träger historischer Bausubstanz. Mit den Zuschüssen aus dem Dorfentwicklungsprogramm wird die Attraktivität der Ortskerne gesteigert und damit auch die Attraktivität des Kreises Bergstraße“, so Landrat Christian Engelhardt.

Bildunterschrift:
Elmshausen: Landrat Christian Engelhardt (r.) übergibt vor dem Alten Rathaus die Zuwendungsbescheide an den Ersten Beigeordneten Helmut Adam, zur Freude von Bauamtsleiter Rainer Krämer (l.)