Verjüngung an der Feuerwehrspitze

Kreis Bergstraße (kb) Markus Stracke und Robert Gölz sind neue Kreisbrandmeister. Landrat Christian Engelhardt hatte beide kürzlich vereidigt. Der Verwaltungschef dankte den Brandschutzexperten für die Übernahme dieser verantwortungsvollen Aufgabe zum Wohle des Kreises Bergstraße. Mit der Ernennung der neuen Kreisbrandmeister setzt die Feuerwehr die Verjüngung der Führungsgremien im Kreis fort und treibt zugleich ihre Spezialisierung voran. Während Gölz eine ausgewiesene Expertise im Bereich Digital- und Sprechfunk vorweisen kann, ist Stracke besonders als technischer Einsatzleiter und im Bereich Katastrophenschutz versiert. Die Kreisbrandmeister unterstützen den Kreisbrandinspektor in verschiedenen Tätigkeitsfeldern und nehmen Führungsfunktionen bei größeren Einsätzen wahr.

Engelhardt lobte den Verjüngungs- und Spezialisierungsprozess, den die Floriansjünger angestoßen haben. Darüber hinaus betonte er: „Für jeden gut qualifizierten Feuerwehrmann und jede gut qualifizierte Feuerwehrfrau, der oder die sich in unserem Kreis engagiert, sind wir überaus dankbar. Ohne die Floriansjünger und die zahlreichen anderen Rettungskräfte, die – oft auch ehrenamtlich – in unserer Region aktiv sind, könnten wir die Sicherheit der Menschen hier nicht gewährleisten.“

Bildunterschriften: Landrat Christian Engelhardt (4. v. rechts) bei der Vereidigungszeremonie für die neuen Kreisbrandmeister mit (v.l.n.r.) Reiner Agostin, Sven Falter, Volker Steiger, Robert Gölz, Markus Stracke, Alexandra Kleiné aus der Kreisverwaltung sowie Werner Trares.