Mädchen im Handwerk – Jungs in der Gastronomie

Kreis Bergstraße (kb). Vorbei sind die Zeiten, in denen nur Jungen körperlich herausfordernde Berufe erlernten und Mädchen in den Bereichen Gastronomie und Hotellerie tätig wurden. Um das Berufswahlspektrum der Jugendlichen zu erweitern, nimmt der Kreis Bergstraße auch in diesem Jahr wieder an dem Girls‘ und Boys’ Day teil. Die Aktionen, die das Büro für Frauen und Gleichstellung des Kreises organisiert hat, stehen dabei unter dem Motto „Mädchen im Handwerk – mittendrin statt nur dabei!“ beziehungsweise „Jungs erobern die Hotellerie und Gastronomie“.

„Jugendliche, die an diesem Aktionstag teilnehmen, erhalten Einblicke in für sie vollkommen neue Berufswelten. Wenn sie während ihrer gesamten Schulzeit am Girls‘ und Boys’ Day teilnehmen, haben sie die Gelegenheit, sechs Berufe kennenzulernen“, erklärt Melanie Knauf, eine der beiden Frauen- und Gleichstellungsbeauftragten des Kreises Bergstraße. „Wir Frauen- und Gleichstellungsbeauftragten vom Kreis Bergstraße möchten die Jugendlichen dazu ermutigen, stereotype Berufsbilder zu vergessen und sich auf Neues einzulassen. Deshalb bieten wir diesen Vormittag am 28. März in der Heinrich-Metzendorf-Schule in Bensheim an“, ergänzt Knaufs Kollegin Nicole Schmitt. An dem beruflichen Schulzentrum des Kreises gäbe es die besten Möglichkeiten, den Mädchen in den Werkstätten einen Einblick in Handwerksberufe zu geben und die Jungen ihre Talente im Bereich Hotellerie und Gastronomie entdecken zu lassen.

An diesem Vormittag haben Mädchen die Möglichkeit, sich für einen von vier verschiedenen Handwerksbereichen anzumelden: Maurerarbeiten, Holzbearbeitung, Kfz-Mechatronik oder Malerarbeiten. Hier dürfen die Mädchen direkt mit anpacken und ihr handwerkliches Geschick testen. Die Jungen können an diesem Tag wählen, ob sie in den Bereich Friseur, Hotellerie, Gastronomie, Kochen oder Bäckereifachverkauf „schnuppern“ wollen. Während der Abschlussrunde werden die Jugendlichen dann zeigen, was sie an diesem Tag gelernt haben: Die Mädchen werden ihre selbst hergestellten Werke vorstellen und die Jungen lassen sie ihren selbst vorbereiteten Imbiss probieren.

„Nach wie vor spielen auch bei der Berufswahl geschlechtsspezifische Klischees eine Rolle. Dabei sollte es längst keine reinen ‚Frauen‘- oder ‚Männerberufe‘ mehr geben. Es darf ruhig mehr Kfz-Mechanikerinnen und Grundschullehrer geben“, betont Landrat Christian Engelhardt. „Die Kreisverwaltung Bergstraße setzt sich bewusst dafür ein, Gendergegensätze, Geschlechtsstereotypen und -klischees entgegenzuwirken.“

Das Angebot des Girls‘ und Boys’ Day richtet sich an Mädchen und Jungen ab der siebten Klasse und findet am 28. März vormittags von 9:00 bis 13:30 Uhr statt. Alle Mädchen und Jungen, die an dem Aktionstag Interesse haben und daran teilnehmen möchten, können sich nach Rücksprache mit ihrer Schule unter www.girls-day.de oder www.boys-day.de bei der Kreisverwaltung anmelden. Bei eventuellen Fragen steht das Büro für Frauen und Gleichstellung telefonisch unter 06252 – 15 59 90 oder per E-Mail (frauenbuero@kreis-bergstrasse.de) gerne zur Verfügung.