Bei 112 kommt schnelle professionelle Hilfe

[RM] Ortsvorsteherin Heide Maser war anlässlich der Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Weinheim Abteilung Oberflockenbach voll des Lobes für Ihre Feuerwehr. Sie dankte den Frauen und Männern für Ihren Einsatz und den zahlreichen Stunden die Sie in Ihrer Freizeit aufbringen um sich weiterzubilden. Die Abteilung hat einen hohen Standard und die Bürger können sich darauf verlassen. „Wenn wir in Oberflockenbach 112 wählen, können wir uns darauf verlassen, das schnelle und professionelle Hilfe kommt. Vielen Dank dafür,“ so Maser.

Abteilungskommandant Mike Junghans nahm den Dank gerne entgegen und ging in seinem Jahresbericht auf das vergangen Jahr ein. Den größten Einsatz leisteten die Odenwaldabteilungen gemeinsam, als an Christi Himmelfahrt 2017 ein Wohnhaus im Ortsteil Rippenweier komplett ausbrannte. Die Feuerwehrsanitäter stemmten mit vielen Helfer vor Ort Einsätze zahlreiche medizinische Notfälle und konnten die Zeit bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes mit Erstmaßnahmen unterstützen. Stolz blickte Junghans auch auf den sehr erfolgreichen Tag der offenen Tür zurück, bei dem sich die Wehr präsentierte.

Die Ausbildung kam im vergangen Jahr auch nicht zu kurz und so wurden in einem Quereinsteiger Lehrgang mehrere Frauen für den Einsatzdienst grundausgebildet. Die Einsatzkräfte nahmen auch an Kettensägen, Ladesicherungs- und Funklehrgängen teil.

Jugendfeuerwehrwart Dominik Ewald blickte auch auf ein ereignisreiches Jahr zurück. Die 16 Jugendlichen im Alter von 10 bis 16 Jahren, hatten im vergangen Jahr starken Zuwachs durch die Kinderfeuerwehr. 5 Kinder wechselten nach erreichen des 10ten Lebensjahr in die Jugendabteilung. Dort wurde die Christbaumsammelaktion, der Fastnachtshaufen, die Nistkästenaktion durchgeführt. Als besonderes Highlight richtet die Jugendabteilung im vergangen Jahr die Jugendübung aller Abteilungen aus. Dort wurde ein Scheunenbrand angenommen, zudem auch eine Wasserversorgung über lange Wegstrecke aufgebaut werden musste.

Die Kinderfeuerwehr im Alter von 6 bis 9 Jahren hat zurzeit 15 Kinder, wie Alexandra Junghans berichten konnte. Auch bei den Kindern war einiges los. Neben einer Faschingsveranstaltung, wurde gebastelt, die Car-Wash Aktion durchgeführt, Kübrissuppe gekocht und Plätzchen gebacken.

Sorge bereitet die Alters- und Ehrenabteilung, die momentan kommissarisch Christian Brunow leitet. Nicht wegen der Aktivitäten, sondern weil kein Leiter gefunden werden kann. Daher rief Feuerwehrkommandant Albrecht noch mal dazu auf, hier Gespräche zu führen und einen Vertreter für die Alters- und Ehrenabteilung zu benennen.

Die Abteilung war bei der Versammlung aufgerufen einen Stellvertretenden Abteilungskommandant zu wählen. Volker Jäger, der dieses Amt innehat, erklärte sich für eine weitere Amtsperiode bereit um Abteilungskommandant Mike Junghans und Christian Brunow als weiteren Stellvertreter zu unterstützen. Er wurde von der Versammlung einstimmig wiedergewählt.

Zum Schluss der Versammlung dankte auch der scheidende Feuerwehrkommandant Reinhold Albrecht der Wehr. Die Einsatzzahlen der Helfer vor Ort Einheit und die Übernahmen von der Kinderfeuerwehr in die Jugendfeuerwehr zeigten, dass die Entscheidungen damals richtig waren. Auch das Abteilungskommando dankte Reinhold Albrecht für die Zusammenarbeit und wünschte Ihm für die Zukunft alles Gute.

Ehrungen:

Für 70 Jahre Feuerwehrzugehörigkeit wurden geehrt:
Werner Lammer
Balthasar Rathgeb
Hermann Schmitt

Für 10 Jahre Feuerwehrzugehörigkeit wurden geehrt:
Farina Rathgeb
Tobias Sauer

Das Bild zeigt von links:
Abteilungskommandant Mike Junghans, Ortsvorsteherin Heide Maser, Stellvertretender Abteilungskommandant Christian Brunow, Farina Rathgeb, Feuerwehrkommandant Reinhold Albrecht, Werner Lammer und die Stellvertretenden Feuerwehrkommandanten Volker Jäger (sowie stv. Abteilungskommandant Oberflockenbach) und Ralf Mittelbach.


Foto / Text: Ralf Mittelbach