Alle zwei Jahre wird beim Förderkreis in der Jahreshauptversammlung der neue Vorstand gewählt. Dieses Jahr standen erneut die Vorstandswahlen auf der Einladung und konnten in der Sitzung durchgeführt werden.

Jedoch war es zuvor die Aufgabe des alten Vorstandes, um den Vorsitzenden Christian Seiler die Mitglieder über den vergangenen Geschäftsbericht zu informieren. Neben den normalen Förderungen im schulischen Bereich wie Lehrmaterial, Bibliotheksausweisen oder auch Spielgeräte für die Grundschulen in Mörlenbach und Weiher wurden im abgelaufenen Geschäftsjahr weitere erwähnenswerte Aktionen durchgeführt. So berichtete Seiler vom ersten Adventsmarkt in Mörlenbach an dem der Förderkreis teilnehmen konnte. Hier wurden selbstgebasteltes und heiße Getränke verkauft. Dieses und die vielen Spenden, die das Risiko im Vorfeld minimierten, wie von EDEKA Graulich, Schreibstübchen Müller oder Tank Reinheimer sorgten für ein gutes Ergebnis. „Natürlich war das Wetter nicht optimal für einen Weihnachtsmarkt“, sagte Seiler „zu warm und zu nass für ein Heißgetränk“ Dennoch hat sich der Vorstand dazu entschlossen dieses Jahr wieder am Weihnachtsmarkt teilzunehmen. Das Angebot wird, dem aus letztem Jahr entsprechen, die einzelnen Klassenstufen basteln und die Größeren bemalen wieder Tassen für den Verkauf.

In diesem Jahr wird der Verein erneut durch Spenden unterstützt, finanziell greift uns ein weiteres Mal der Nachlass von Ruth Mey um den Nachlassverwalter Ehrenbürgermeister Lothar Knopf unter die Arme.

Lothar Knopf unterstützte aus dem Nachlass den Verein bereits für das diesjährige Schulprojekt Zirkus. Auch dieses Projekt war Teil des Berichts aus dem Abgelaufenen Geschäftsjahr. Karen Forwick berichtete zum finanziellen. In 2018/2019 wurden die Schüler auf vielfältige Weiße unterstützt, darunter war das große Zirkusprojekt Soluna, verschiedene Anschaffungen für die Klassen oder den Pausenhof sowie eine FSJ Kraft. In der Summe wurden so über 24.000 Euro für die Kinder ausgegeben. Weitere berichtete Sie das die Mitgliederzahl trotz steigender Schülerzahlen sinken, jedoch die Summe der Einzelspenden steigen. Die Kassenprüfer Iris Embach von der Sparkasse Starkenburg sowie Marc Bitsch von der Volksbank Weschnitztal bescheinigten Frau Forwick eine vorbildliche Kassenführung und beantragten die Entlastung des Vorstandes. Diesem Antrag wurde entsprochen.

Als nächstes standen die Neuwahlen des Vorstandes auf dem Plan. Hier gab es einige Veränderungen. Erneut wurden bestätigt die Vorsitzenden Christian Seiler und Silke Durrer, ebenfalls bestätigt wurde Antje Christoffel als Schriftführerin. Karen Forwick legte Ihr Amt als
Kassenwartin nieder, führt die Kasse jedoch kommissarisch bis zum 01.02.20 weiter, erst in einer weiteren Mitgliederversammlung konnte inzwischen eine neue Kassenwartin gefunden werden, Jana Engel übernimmt diesen Posten ab 01.02.20 und wird zwischenzeitlich eingearbeitet. Als neue Beisitzer wurden gewählt: Silke Wetzel und Alexa Mistler. Hierfür scheiden Seppel Knapp und Thomas Hirschberg aus. Herr Knapp freute sich über das Engagement der Eltern und tritt gerne einen Schritt zurück, natürlich stehe er dem Verein jederzeit gerne zur Verfügung. Herr Hirschberg wird als neuer Rektor kraft Amtes Mitglied des Vorstandes, ebenfalls gehören Kraft Amtes der Bürgermeister und der Vorsitzende des Elternbeirates zum Vorstand.

Der neue Vorstand stellte den neuen Förderplan für das Schuljahr 2019/2020 der Mitgliederversammlung vor. Dieser wurde mit einem gesamten Beitrag von über 12.000 Euro verabschiedet. Als Besonderheit ist zu erwähnen, dass Rücklagen für das nächste Schulfest
gebildet werden. „Ich freue mich auf weitere zwei tolle Jahre mit dem neuen Vorstand“ sagte Christian Seiler „es gibt noch einiges zu tun“ Weitere Informationen zum Verein kann man im Internet unter www.foerderkreis-shs.net nachlesen.