Bürgerbeteiligung bis 18.04.2019 / Gewinnmöglichkeiten

Kreis Bergstraße (kb) Im Interesse einer zukunftsorientierten Mobilität für die Bürger des Kreises Bergstraße hat der Kreistag die Fortschreibung des bisherigen Nahverkehrsplanes beschlossen. Mit dem Nahverkehrsplan werden Ziele und Rahmenbedingungen für das Verkehrsangebot im Kreis und seine Finanzierung definiert. Um das ÖPNV-Angebot noch kundenfreundlicher und zielgerichteter gestalten zu können, ist es wichtig zu erfahren, wo sich die Bürgerinnen und Bürger Anpassungen oder Änderungen wünschen. Eine erste Bürgerbeteiligung im Rahmen der Fortschreibung ist noch bis zum 18.04.2019 möglich.

Wie kann ich mich als Bürger/Bürgerin beteiligen? Auf der Website des Kreises (www.kreis-bergstrasse.de) können Interessierte auf der Startseite über den Button „Nahverkehrsplan“ ihre Meinung zum ÖPNV im Landkreis Bergstraße äußern und Anmerkungen, Kritik und Verbesserungsvorschläge einbringen. Mit etwas Glück können sie ein VRN-Entdecker-Ticket (persönliche Monatskarte) oder eine von drei VRN-Tages-Karten für bis zu fünf Personen gewinnen.

Alle Eingaben werden im Rahmen der Fortschreibung des Nahverkehrsplanes 2019 - 2023 durch das beauftragte Fachbüro für Verkehrsplanung, der IGDB GmbH Dreieich, geprüft und bewertet. Ziel ist eine weitere Optimierung des öffentlichen Personennahverkehrs und die Stärkung einer nachhaltigen Mobilität unter Berücksichtigung der Bedürfnisse der Fahrgäste sowie der zur Verfügung stehenden finanziellen Rahmenbedingungen.

Nach Beendigung der ersten Phase der Bürgerbeteiligung wird bis Juni der Entwurf der Fortschreibung ausgearbeitet. Hieran wird sich eine zweite Beteiligungsrunde anschließen, unter anderem mit drei Regionalkonferenzen im Kreis Bergstraße. Ziel ist abschließend die Verabschiedung des neuen Nahverkehrsplans im Dezember 2019 im Kreistag.

„Die bisherige Beteiligung der Bürger funktioniert bereits sehr gut und wir haben rund 100 Äußerungen erhalten. Für die letzten drei Wochen wird noch einmal gezielt Werbung in den Bussen direkt gemacht, so dass wir mit noch weiteren Meldungen von Pendlern und Nutzern des ÖPNV-Angebotes rechnen“, zeigt sich ÖPNV-Dezernent Krug erfreut über die breite und gute Beteiligung im Kreis. „Es ist wichtig, die Bürger hier in aller Breite mitzunehmen, denn gerade für sie sollen ja am Ende die Angebote im Kreis Bergstraße und darüber hinaus entwickelt werden“, so Krug weiter. Der Kreis freut sich über eine rege Beteiligung.

Bildunterschrift: Mitmachen lohnt sich: Dezernent Krug ruft zur Bürgerbeteiligung in Sachen ÖPNV auf.