Experte für Antriebselemente zur Emissionsminderung eröffnet Standort in Heppenheim / Neues Entwicklungszentrum mit Labor- und Büroräumen auf insgesamt 12.000 Quadratmetern.

Die Eagle Actuator Components GmbH & Co. KG hat am vergangenen Dienstag ihren neuen Standort im Heppenheimer Gewerbegebiet Süd eröffnet. Das Unternehmen, das seinen Sitz von Weinheim nach Heppenheim verlagert hat, verfügt hier über einen Entwicklungsbereich mit Labor- und Büroräumen auf insgesamt 12.000 Quadratmetern Grundstücksfläche – für die Umsetzung zeichnet das Bauunternehmen Goldbeck verantwortlich. Die Investitionssumme beläuft sich auf rund zehn Millionen Euro. Für späteres Unternehmenswachstum sind auf dem Gelände weitere Entwicklungsflächen vorgesehen. Die Wirtschaftsregion Bergstraße / Wirtschaftsförderung Bergstraße GmbH (WFB) hatte die Kreisstadt Heppenheim und das Unternehmen bei der Standortsuche bzw. Ansiedlung unterstützt.

Deutschlandchef Peter Lexa begrüßte die zahlreichen geladenen Gäste und gab einen Überblick über die Historie und die Tätigkeiten des stetig wachsenden Unternehmens. „Wir sind ein Spezialist für Antriebselemente (Aktuatoren) zur Emissionsminderung“, erläuterte er. Die Bauteile werden zum Beispiel dazu verwendet, den Durchfluss von Kraftstoffdämpfen zu regulieren und somit den Verbrauch zu mindern und Emissionen zu vermeiden. Am neuen Standort in Heppenheim sollen Neuentwicklungen entstehen, Prototypen entworfen und Prüfungen vorgenommen werden. Im neuen Entwicklungszentrum werden Ventile zur Tankdruckregelung in Kraftfahrzeugen entwickelt und getestet, die insbesondere bei Hybridfahrzeugen zum Einsatz kommen. Wie die Gäste weiter erfuhren, zählen zu den langjährigen Kunden und Partnern des Technologiespezialisten die führenden Automobilhersteller in Europa und Nordamerika. Das Tochterunternehmen des japanischen EKK-Konzerns mit mehr als 500 Mitarbeitern europaweit erwirtschaftet einen Umsatz in zweistelliger Millionenhöhe. „Mit unserer täglichen Arbeit leisten wir einen wichtigen Beitrag für die Umwelt und zum Einsparen von Energie“, fügte Tom Tsuru, Vorstandsvorsitzender der EKK Gruppe, hinzu. „Weltweit sind rund 8.000 Mitarbeiter für uns tätig“, erklärte Tsuru.

„Sie hier am Standort zu haben erfüllt uns mit großem Stolz und Freude“, sagte Bürgermeister Rainer Burelbach, Kreisstadt Heppenheim. Eagle Actuator Components bezeichnete er als ein “vorbildliches Unternehmen”, das mit seiner Strahlkraft weit über die Grenzen der Stadt hinaus “hervorragend zu den Top-Firmen passt, die ebenfalls im Gewerbegebiet Süd angesiedelt sind.”

Glückwünsche überbrachte ebenso Landrat Christian Engelhardt, Aufsichtsratsvorsitzender der WFB. Er gratulierte Eagle Actuator zur Standortwahl. „Die Wirtschaftsregion Bergstraße bietet Unternehmen exzellente Voraussetzungen für eine erfolgreiche Entwicklung“, sagte er und verwies auf die zahlreichen Pluspunkte für die Firmen in der Region, wie die kurze Distanz zum Fankfurt International Airport, die sehr guten Verkehrswege, die große Anzahl von Hochschulen in der Umgebung und „nicht zu vergessen die vielen kulturellen und Freizeit-Angebote“, unterstrich er. „Alles in allem befinden wir uns in der ‚Greater Frankfurt-Heidelberg-Area‘ sozusagen in der Metropoleposition Europas.“

Ebenso gab Dr. Matthias Zürker, Geschäftsführer der WFB, seiner Freude über die Ansiedlung Ausdruck. „Dass Eagle Actuator sich für die Wirtschaftsregion Bergstraße entschieden hat, ist für uns ein großer Gewinn und eine weitere Bereicherung in der Unternehmenslandschaft“, sagte er. „Wir wünschen Ihnen einen guten Start am neuen Standort und weiterhin viel Erfolg“, betonte er.

Info: Die Eagle Actuator Components GmbH & Co. KG finden Sie im Internet unter www.ekk-europe.com. Wissenswertes über die Wirtschaftsregion Bergstraße und die kostenlosen Serviceleistungen der WFB gibt es unter www.wirtschaftsregion-bergstrasse.de.

Bildunterschrift: Landrat Christian Engelhardt, Aufsichtsratsvorsitzender der Wirtschaftsregion Bergstraße / Wirtschaftsförderung Bergstraße GmbH (WFB) (r.), und Dr. Matthias Zürker, Geschäftsführer der WFB (l.), überreichten Peter Lexa, dem Deutschlandchef von Eagle Actuator Components GmbH & Co. KG (2.v.l.), sowie Tom Tsuru, Vorstandsvorsitzender der EKK Gruppe, eine Gratulationsurkunde. Foto: WFB