Die indische Business-Community aus Frankfurt/Rhein-Main informierte sich über die Wirtschaftsregion Bergstraße / Veranstaltung des indischen Generalkonsulats mit der Wirtschaftsförderung Bergstraße und der Bergsträsser Winzer eG als Partner.

In der Metropolregion Frankfurt/Rhein-Main leben mehr als 8.000 Inder. Damit stellen sie die größte asiatische Bevölkerungsgruppe in der Region dar. Rund 140 indische Unternehmen unterschiedlichster Branchen haben sich hier angesiedelt. Damit sich die indische Business-Community miteinander vernetzen und gleichzeitig mehr über die Region Frankfurt/Rhein-Main erfahren kann, veranstaltet das indische Generalkonsulat Frankfurt jährlich das „India Business Forum“. Aufgrund der guten Kontakte der Wirtschaftsregion Bergstraße / Wirtschaftsförderung Bergstraße GmbH (WFB) konnte das diesjährige Forum am vergangenen Donnerstag in die Wirtschaftsregion Bergstraße geholt werden. Ein weiterer Partner war die Bergsträsser Winzer eG mit dem Viniversum.

Die indische Generalkonsulin Pratibha Parkar aus Frankfurt am Main eröffnete die Veranstaltung, zu der mehr als 60 Gäste gekommen waren. In einem Kurzvortrag gab sie ihrer Freude Ausdruck, Gast in der Wirtschaftsregion Bergstraße zu sein, mit dem India Business Forum den indischen Geschäftsleuten die Chance zum Austausch geben zu können und die Region kennenzulernen. Weitere Grußworte übernahmen Dr. Patrick Staub, Geschäftsführer der Bergsträsser Winzer eG, und Dr. Matthias Zürker, Geschäftsführer der WFB. Letzterer sprach in Vertretung von Landrat Christian Engelhardt, dem Aufsichtsratsvorsitzenden der WFB, der aus Termingründen erst zum späteren Get-together zur Veranstaltung kam.

Das Programm umfasste zudem Impulsvorträge von indischen und deutschen Geschäftsleuten, die über Hilfsprojekte bzw. ihre Erfahrungen in Indien berichteten sowie Führungen durch die Weinkeller der Bergsträsser Winzer eG. Im Kern der Veranstaltung stand wie jedes Jahr der Netzwerkgedanke – den die Business-Community auch diesmal aufgriff und mit Bergsträßer Wein bis in den späten Abend hinein zahlreiche Gespräche führte.

„Wir freuen uns, dass durch das India Business Forum den indischen Geschäftsleuten aus der Region Frankfurt/Rhein-Main neben den wirtschaftlichen Möglichkeiten insbesondere die kulturelle Vielfalt der Bergstraße aufgezeigt werden konnte“, erläutert Dr. Zürker. So nutzte der Geschäftsführer der WFB die Gelegenheit, den Gästen aus Indien die Vorzüge der Wirtschaftsregion Bergstraße zu erläutern, die vor allem durch ihre Lage in der Mitte der Metropolregionen Rhein-Neckar und Frankfurt/Rhein-Main mit dem Frankfurt International Airport als Drehkreuz Europas, ihre optimale Verkehrsinfrastruktur, eine dynamische und innovative Unternehmenslandschaft sowie die Nähe zu Hochschulen und weiteren Bildungseinrichtungen überzeugt. „Rund 15.000 Unternehmen, überwiegend aus dem Mittelstand, aber auch Global Player haben sich hier angesiedelt“, sagte Dr. Zürker in seinen Grußworten. „Darüber hinaus gibt es hier eine Menge ‚weicher Standortfaktoren‘ – wie die vielen Weinfeste rund um den Bergsträßer Traubensaft, eine Vielzahl weiterer kultureller Events sowie zahlreiche Freizeitmöglichkeiten in traumhafter landschaftlicher Umgebung.“

Seit mehr als zehn Jahren steht die WFB in engem Austausch mit den Geschäftsleuten der indischen Business-Community sowie dem indischen Generalkonsulat und bringt sich regelmäßig aktiv bei deren Netzwerkveranstaltungen ein, die das indische Generalkonsulat in Frankfurt, die FrankfurtRheinMain GmbH – International Marketing of the Region, die IHK Frankfurt und die Wirtschaftsförderung Frankfurt GmbH regelmäßig organisieren.

„Nicht zuletzt bezeugen die vor der schönen Kulisse der Bergstraße realisierten Bollywood-Filme das lebhafte Interesse aus Indien an der Region“, erläutert Kathrin Fausel, Projektmanagerin Standortmarketing/Investorenservice bei der WFB und Leiterin der Indo-German Film Agency, ein Projekt der WFB zur Unterstützung von Filmproduktionen in der Region. Und Fausel fügt hinzu: „Wir wollen die Netzwerke zu Indien auch über das Thema Bollywood hinaus pflegen und weiter ausbauen. Das indische Generalkonsulat ist für uns eine sehr wichtige Adresse, denn dieses verfügt über direkte Kontakte zu den Unternehmen, zu Geschäftsleuten und auch zu Touristen aus Indien.“

Info: Weiteres Wissenswertes über die Wirtschaftsregion Bergstraße gibt es unter www.wirtschaftsregion-bergstrasse.de. Die Indo-German Film Agency finden Sie unter www.indo-german-film-agency-com.

Bildunterschrift. Mehr als 60 indische Geschäftsleute waren zu Gast in der Wirtschaftsregion Bergstraße. Foto:WFB