Am 8.Juni wählte die mit 29 Mitgliedern gut besuchte Außerordentliche Mitgliederversammlung der BRSG Alsbach- Hähnlein im Bürgerhaus „Sonne“ in Alsbach einen neuen Vorstand. Die Neuwahl war notwendig, da sich der bisherige Vorsitzende Rudolf Krumb in der Mitgliederversammlung im März nicht mehr zur Wahl stellte. Krumb leitete den Verein seit 2010 und war bis zur Neuwahl noch geschäftsführend tätig.

Zweck des 1966 gegründeten, gemeinnützigen, zertifizierten Vereins ist unter anderem Hilfe zur sozialen und beruflichen Rehabilitation. Er betreibt in einer der zwei Abteilungen REHA- Sport für Herzkranke unter Anleitung von speziell ausgebildeten Physiotherapeutinnen unter Beobachtung von Ärzten bzw. Ärztinnen. In der zweiten Abteilung wird Gymnastik betrieben. Der Verein ist Mitglied des Hessischen Behinderten- und Rehabilitations- Sportverbandes e.V. (HBRS).

Beisitzer des bisherigen Vorstands Dieter Kühne leitete die Versammlung, in deren Verlauf er auch Rudolf Krumb für seine Arbeit als Vorsitzender dankte. Zum Wahlleiter wurde Norbert Hannken gewählt. In den neuen Vorstand wurden gewählt: Jörg Sames (Vorsitz), Helga Pförtner (Rechnerin) und als Beisitzer/innen Dieter Kühne (Datenschutz), Ursula Barnette (Schriftführerin), Peter Schaffner (Mitgliederbetreuung), Paul Spoerl (Gerätewartung und Sicherheit) und Wilmar Friede (Gymnastik-Gruppe). Als Kassenprüfer/in wurden Gudrun Kleingeist und Hans Scheffler und als Vertreterin Karin Hebermehl gewählt.

Helga Pförtner und Dieter Kühne wurden wegen ihrer besonderen Leistungen für den Verein zu Ehrenmitgliedern ernannt.

Bildunterschrift. Von links: Dieter Kühne, Ursula Barnette, Jörg Sames, Gudrun Kleingeist, Helga Pförtner, Peter Schaffner, Karin Hebermehl, Hans Scheffler, Wilma Friede, Paul Spoerl