Nachbarn verhindern größeren Brand

Weinheim. [RM] Zu einem Zimmerbrand wurde die Freiwillige Feuerwehr Weinheim am Samstag gegen 16:30 Uhr in die Kriemhildstraße gerufen. Nachbarn bemerkten eine starke Rauchentwicklung und alarmierten die Feuerwehr. Es stellte sich heraus, dass es im Außenbereich auf einer Terrasse zu einem Brand gekommen war. Durch das beherzte Eingreifen eines Nachbarn konnte das Feuer eingedämmt werden. Ein Trupp unter Atemschutz übernahm die Brandbekämpfung und löschte das Feuer. Aufgrund der Wärmestrahlung war bereits eine Scheibe der Erdgeschosswohnung zerborsten und Brandrauch hatte sich ins Gebäude gedrückt. Daher verschaffte sich ein weiterer Trupp unter Atemschutz mit dem zweiten Rohr einen Zugang zum Gebäude. Parallel wurde ein Lüfter in Stellung gebracht und der Rauch aus dem Gebäude gedrückt. Der Brand konnte schnell unter Kontrolle gebracht werden. Nach einer abschließenden Brandnachschau konnte die Einsatzstelle an die Polizei Weinheim übergeben werden. Während des Brandes waren keinen Personen im Gebäude. Vorsorgliche wurde der Nachbar, der die Löschmaßnahmen eingeleitet hatte vom Rettungsdienst untersucht, musste aber nicht weiter behandelt werden. Das Polizeirevier Weinheim hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. Der Sachschaden wird auf circa 10000 Euro geschätzt.

Foto: Johannes Ernst / Text: Ralf Mittelbach