Weinheim. Nach einem positiven Corona-Testergebnis im Kinderhaus „Rasselbande“ im Weinheimer Ortsteil Rippenweier hat sich die Stadt in Absprache mit der KiTa-Leitung entschlossen, die komplette Einrichtung unmittelbar zu schließen. Die Eltern sind umgehend informiert worden. Betroffen sind 38 KiTa-Kinder und zwölf Hortkinder, außerdem das Personal, das sind weitere 13 Personen. Da es sich hier um eine kleine Einrichtung handelt, ist die Trennung der Gruppen nicht möglich.

Die Stadt steht im Kontakt zum Gesundheitsamt des Rhein-Neckar-Kreises in Heidelberg. Nach Informationen der Stadtverwaltung sollen nun alle betroffenen Personen – Kinder und Erwachsene – auf Corona getestet werden. Bis die Ergebnisse feststehen bleibt die „Rasselbande“ geschlossen.