Kreis Bergstraße (kb). Am Donnerstag, den 10. September, findet der erste bundesweite „Warntag“ statt. An diesem Tag werden deutschlandweit Sirenen ertönen und Warnungen über Rundfunk, Fernsehen und Warn-Apps ausgegeben. Der Warntag beginnt gegen 10:30 Uhr. Zu diesem Zeitpunkt wird es eine Warnung über die WarnApp hessenWARN geben. Eine halbe Stunde später folgt gegen 11:00 Uhr die bundesweite Warnung über alle in Hessen vorhandenen Warnmedien – auch über Fernsehen und Radio. Ziel dieser Testwarnung ist es, die Bürgerinnen und Bürger für „Warnungen vor akuten Gefahren“ zu sensibilisieren und auf verschiedene Warnmittel und Alarmsignale aufmerksam zu machen. Für den Warntag zuständig ist das Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe, die beim Land zuständigen Fachabteilungen sowie die für Katastrophenschutz zuständige Behörde der Kommunen. Eine stille Entwarnung folgt um 11:55 Uhr, das bedeutet, dass die ursprüngliche Warnmeldung ohne eine weitere Pop-Up-Nachricht der Apps wieder aus KATWarn und hessenWarn entfernt wird.