Birkenau stellt sich vor

 

 

 AltesRathaus.jpg

 

 

Birkenau, das „Dorf der Sonnenuhren“, ist nicht nur wegen seiner mehr als 110 Sonnenuhren überregional bekannt. Das Historische Rathaus, 1552 erbaut, ist das älteste im Kreis Bergstraße und zeigt noch den Pranger mit Hals- und Fußkette.

 

 

 

 Sonnenuhren.jpg

 

 

Schon seit Jahrtausenden richtet sich der Mensch, was die Zeitmessung betrifft, nach der Sonne. Dass dieser alte Brauch auch heute seinen Reiz - trotz hoher technologischer Möglichkeiten - nicht verloren hat, zeigt sich vor allem in Birkenau. Wenn überhaupt, dann können sich nur wenige andere Gemeinden oder Städte mit Birkenau auf dem Gebiet "Sonnenuhren" messen. Über einhundert dieser geräuschlosen Zeitmesser zieren mittlerweile die Hauswände und Gärten der Birkenauer Bürger. Es war um das Jahr 1950, als der Birkenauer Regierungsbaumeister a. D., Otto Seile, die Südwand seines Hauses mit einer Sonnenuhr verzierte. Er erwartete damals wohl nicht, dass er damit einen wahren Sonnenuhrenboom auslöste. Schon 18 Jahre später stellte Herr Seile die 25. Sonnenuhr fertig. Über mangelnde Arbeit konnte er sich wirklich nicht beklagen, denn viele Birkenauer Bürger fanden Gefallen an den sonnenhungrigen Chronometern. 1973 richtete Otto Seile die 53. Sonnenuhr an einer Hauswand ein. Auch nach seinem Tod fand diese Entwicklung kein Ende. Viele seiner erhalten gebliebenen Konstruktionszeichnungen wurden verwirklicht. Andere taten es ihm nach und beschäftigten sich dermaßen intensiv mit diesem Thema, dass man sie ohne weiteres als "Sonnenuhren- Experten" bezeichnen kann. Äquatorial-, Horizontal- und Vertikalsonnenuhren prägen und zieren das Ortsbild Birkenaus. Ein Hauch von Nostalgie liegt über dem Birkenauer Tal und bildet einen willkommenen Kontrast zu der lauten, von technischem Fortschritt beherrschten Umwelt. Von den Sonnenuhren geht eine Faszination aus, der sich kaum einer entziehen kann. Sie bringen etwas Ruhe und Beschaulichkeit in unsere viel zu hektische Zeit. Wen wundert es da noch, dass sich die Birkenauer einen Spruch als Leitmotiv auserkoren haben, den sich eigentlich jeder Mensch zum Motto machen sollte: 

"Mach es wie die Sonnenuhr, zähl die heit'ren Stunden nur".

 

 

Kunstweg.jpg

 

 

Kunstweg

Im Rahmen der Birkenauer Kunsttage 2011 wurde der Kunstweg auf dem Birkenauer Höhenweg eingeweiht.

Acht Tage lang hatten sieben Künstler im Schlosspark vor den Augen der Öffentlichkeit ihre Skulpturen zum Thema "Bildung" hergestellt. Jedes Kunstwerk fand seinen Platz auf dem Höhenweg zwischen Birkenau und der Reisener Straße.

 

 IMG_0736.jpg

Das Freibad bietet weitläufige Liegewiesen mit vielen Sonnen- und Schattenplätzen für ruhige und entspannte Stunden. 

Im Nichtschwimmerbecken mit Rutsche erleben Groß und Klein vergnügliche Stunden und im Planschbecken mit Sonnenschutz können die ganz Kleinen ungestört spielen. Sportliche Runden kann man auf den 50 m Bahnen schwimmen. Ebenso bieten wir Ihnen ein Beachvolleyballfeld, Tischfußball sowie Tischtennis.

Direkt an der Hauptstraße und doch ruhig an der Weschnitz gelegen, lädt das Birkenauer Freibad zu einem Besuch ein und bietet so einiges für einen kurzweiligen Aufenthalt. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!