Bensheim - Senkung der Abwassergebühren

Die Gebühren für Schmutz- und Niederschlagswasser sollen ab Januar 2017 sinken. Mit einer entsprechenden Beschlussvorlage des Magistrats beschäftigen sich die Christdemokraten in ihrer heutigen (25.) Fraktionssitzung. Geplant ist, die Schmutzwassergebühren von aktuell 1,65 auf 1,60 Euro je Kubikmeter zu reduzieren. Auch bei der Niederschlagswassergebühr ist eine Senkung von derzeit 6,70 Euro je volle zehn Quadratmeter versiegelte Fläche auf 6,40 Euro vorgesehen, wie die CDU-Fraktion in einer Pressemitteilung berichtet.

„Die Kalkulation der Abwasserbeseitigungsgebühren wird in regelmäßigen Abständen überprüft. Über- und Unterdeckungen zwischen Kosten und Einnahmen sind in festen Zeiträumen zu ermitteln, um sie bei der Neufestsetzung der Gebühren einzurechnen“, erläutert Fraktionsvorsitzender Markus Woißyk. „Für das Jahr 2017 ergab sich eine Senkung des bisherigen Gebührenbetragens. Eine erfreuliche Nachricht auch vor dem Hintergrund, dass die Gebühren für Bürger und Unternehmen in diesem Bereich stabil bleiben sollen.“

  • 26.10.2016, 09:33
  • 0 Kommentare

Bauer: Musikschule in Heppenheim kann sich über 25.848 Euro freuen

"Mit 25.848 Euro aus Mitteln des kommunalen Finanzausgleichs wird die Musikschule in Heppenheim auch in diesem Jahr vom Land Hessen bei der Finanzierung ihrer qualitätsvollen Arbeit unterstützt. Als eine der landesweit 65 öffentlich getragenen Musikschulen werden in Heppenheim inzwischen über 1300 Schülerinnen und Schüler unterrichtet. Was dort geleistet wird, wissen die Heppenheimer dank der Vielzahl öffentlicher Konzerte bzw. Auftritte der Musikschule. Die Unterstützung zahlt sich wirklich aus", so der Landtagsabgeordnete Alexander Bauer (CDU).

  • 26.10.2016, 09:27
  • 0 Kommentare

Weinheim - Erste Hilfe im Mehrgenerationenhaus

„Wie kann ich helfen, wenn etwas passiert und jemand verletzt ist?“ 14 Kinder im Alter von 8 bis 13 Jahren wollten es wissen. Sie blieben um 15 Uhr nach der Schule und den Hausaufgaben noch im Mehrgenerationenhaus, um an einem dreistündigen Kurs des DRK teilzunehmen. Der Erste Hilfe - Kurs war vom Hausleiter des Mehrgenerationenhauses und Leiter des JUZ Daniel Merk (Stadtjugendring Weinheim e.V.) angeregt worden. „Das würde unsere Kinder interessieren und wäre auch nützlich hier im Haus“, hatte er im Gespräch mit der Koordinatorin des MGH – Netzwerks Gertrud Rettenmaier vom Weinheimer Bildungsbüro angeregt. Das DRK, das aktiv im Weinheimer Netzwerk mitarbeitet, war gleich bereit, einen kostenfreien Nachmittagskurs mit Monika Tuschner und dem Ehrenamtlichen Senior Werner Ost vom DRK Kreisverband Mannheim zu organisieren. Das erfahrene Team führt regelmäßig in Kindergärten und Schulen Projekttage unter dem Titel „Ich kann helfen“- durch. Diesmal wurden sie zusätzlich unterstützt von der 14-jährigen Elif Yasar vom Jugendrotkreuz der DRK-Ortsgruppe Weinheim.

Zur Person Werner Ost:

Werner Ost, der seit 1973 ehrenamtlich beim DRK Kreisverband mitarbeitet hat kürzlich den mit 1000 € dotierten dm-Ehrenamtspreis erhalten für sein Engagement im Rahmen der Erste-Hilfe-Kurse in Kindergärten.

O –Töne Werner Ost: "Es ist wichtig, dass die Kinder den Rettungswagen ohne Notfall kennenlernen können, damit sie die Angst davor verlieren. Und es macht den Kindern Spaß." "Wenn ich es als Rentner nicht mache, kann das niemand machen.

  • 26.10.2016, 09:19
  • 0 Kommentare

K 78: Fahrbahninstandsetzung zwischen Lindenfels-Winterkasten und B 47

Hessen Mobil: Bauarbeiten beginnen am kommenden Montag
Am kommenden Montag, den 24. Oktober ab 6 Uhr, beginnt Hessen Mobil mit den Bauarbeiten zur Instandsetzung der Fahrbahn auf der Kreisstraße K 78 zwischen der Einmündung in die Bundesstraße B 47 (Nibelungenstraße) und der Landesstrasse L 3399 (Hauptstrasse) im Lindenfelser Stadtteil Winterkasten.
Die Bauarbeiten müssen unter Vollsperrung durchgeführt werden und dauern voraussichtlich bis Anfang Dezember.
Der Durchgangsverkehr wird mit einer überörtlichen Umleitungsstrecke über die B47 nach Lindenfels und von dort aus über die L3399 und zurück umgeleitet.

  • 22.10.2016, 15:02
  • 0 Kommentare

Bauarbeiten - K 28: Wald-Michelbach / Ortsdurchfahrt Affolterbach

Hessen Mobil: Bauarbeiten beginnen am 24. Oktober

Am kommenden Montag, den 24. Oktober beginnt Hessen Mobil mit den Bauarbeiten zur Fahrbahn- und Gehwegerneuerung, sowie der Erneuerung der Straßenentwässerungseinrichtungen auf der Kreisstraße K 28 (Bahnstraße) in der Ortsdurchfahrt des Wald-Michelbacher Ortsteils Affolterbach. Die Baumaßnahmen dauern etwa sechs Wochen und werden teilweise unter Vollsperrung ausgeführt.

Die Bauarbeiten betreffen einen etwa 230 m langen Streckenabschnitt zwischen der Einmündung der K 28 in die Landestrasse L 3105 (Hauptstrasse Nord) und der Einmündung "Am Kochert".

Die Bauarbeiten werden in drei Bauabschnitten fertiggestellt:

  • 21.10.2016, 14:09
  • 0 Kommentare

Ensemble Concertino begeistert sein Publikum

Beim ersten Lehrerkonzert der Musikschule Heppenheim konnte das Ensemble Concertino das Publikum mit einer überzeugenden Leistung für sich einnehmen.

Auf dem Programm standen zahlreiche Perlen aus der Barockzeit. So konnten die Musikerinnen und Musikern beispielsweise mit dem Konzert e-moll für Block- und Querflöte von Georg Philipp Telemann mit viel Virtuosität, perfektem Zusammenspiel und großem musikalischen Ausdruck glänzen. Ein Abend mit gelebter Spielfreude, der mit einer Zugabe von Maurio Uccellini endete

Foto (von links): Hildrun Wunsch, Judith Portugall, Wolfgang Portugall, Friederike Eisenberg, Mattias Jakob, Iveta Schober, Silke Schulder und Katrin Haid

  • 15.10.2016, 12:52
  • 0 Kommentare

Bericht aus der Betriebskommission des Stadtbetriebes Viernheim-Dienstleistungen

Der Vorsitzende der Betriebskommission des Stadtbetriebes Viernheim-Dienstleitungen – (kurz: SVD), Erster Stadtrat Jens Bolze, berichtet aus der Sitzung des Stadtbetriebes vom 12.10.2016 u. a. über die Vorlage des Wirtschaftsplanes 2017.

„Wir haben gestern (12.10.) in der Betriebskommission des SVD den Wirtschaftsplan für das Jahr 2017 eingebracht. Der Wirtschaftsplan enthält einen Erfolgsplan mit allen voraussichtlichen Erträgen und Aufwendungen, einen Vermögensplan mit Darstellung von Mittelherkunft und Mittelverwendung sowie weiteren gesetzlich vorgesehenen Übersichten. Er zeigt damit die operative und die strategische Planung des SVD für das kommende Jahr auf.

Für das Betriebsjahr 2017 stehen einige wesentliche Änderungen an. So werden die seit 2007 im Auftrag des SVD durchgeführten Arbeiten mit dem sog. Blowpatcher eingestellt. Die hierdurch frei gewordenen Mittel sollen ab 2017 im Haushalt der Stadt Viernheim dargestellt werden, um auch situationsbedingt alternative Methoden (z. B. Oberflächensanierung mit Warm-/ Kaltasphalt) umsetzen zu können.“

  • 15.10.2016, 12:41
  • 0 Kommentare

Heppenheimer CDU nutzt Federweiße-Zeit zum Beisammensein in angenehmer Atmosphäre jenseits des politischen Alltags

Gesellige Stunden inmitten des Herbstes

Nette Runde, schöner Abend - zu einem Herbstfest hatte dieser Tage die Heppenheimer CDU geladen. Plaudern bei Federweiße aus heimischen Weinbergen oder bei einem Glas Alkoholfreiem, das Ambiente im Marstall des historischen Kurmainzer Amtshofes lud dazu ein und bot Raum für ein gemütliches Beisammensein jenseits des üblichen Politikbetriebs. Natürlich war die Lokalpolitik dennoch auch in diesen Stunden nicht ganz außen vor im Kreis der Christdemokraten, Themen gibt es bekanntermaßen ausreichend. Ein ungezwungener Austausch jenseits tagesaktueller Diskussionen oder gar anstehender Abstimmungen kann da durchaus interessant sein. Auch hierbei wurde deutlich: Heppenheim ist auf gutem Kurs, nach dem erfolgreichen Schuldenabbau und der Haushaltssanierung kann die Stadtentwicklung vorangetrieben werden.

  • 15.10.2016, 12:35
  • 0 Kommentare

Kaufhaus Ganz – ehemals jüdisches Geschäft Zacharias Jacoby

Im April dieses Jahres konnte das Bensheimer Kaufhaus Ganz einen runden Geburtstag feiern. Das Familienunternehmen beging sein 80. Firmenjubiläum, was in der Tat etwas Besonderes ist. Entsprechend positiv fiel die Resonanz in den Medien aus, die im Rückblick das Werk des Firmengründers Ernst Ganz lobten, aber noch viel mehr den Blick in die unternehmerische Zukunft richteten. Dem DGB-Ortsverband Bensheim um Jutta Mussong-Löffler fehlte dennoch etwas ganz Entscheidendes: „Wir kritisieren in diesem Zusammenhang den Umgang mit der NS-Vergangenheit hier vor Ort. Die Leser erfuhren nur, dass die Firma „Ganz & Birkenmeier“ im April 1936 gegründet wurde, also in der Zeit des Nationalsozialismus, aber nichts von den näheren Umständen.“ 1996 erwähnte die damalige Firmeninhaberin gegenüber der Zeitung immerhin noch die „Geschäftsübernahme“. Übernommen hatten nämlich Ernst Ganz und sein Partner Karl Birkenmeier ein Grundstück mit Wohnhaus und Geschäftsräumen von Sophie Jacoby, der Witwe des erfolgreichen jüdischen Kaufmanns Zacharias Jacoby aus Bensheim.

Nationalsozialistischer Terror ab 1933

Zacharias Jacoby war am 4.1.1932 in Heidelberg verstorben und hatte den nationalsozialistischen Terror nicht mehr am eigenen Leib erfahren müssen. Zu Beginn der 1930er Jahre gab es in Bensheim ungefähr 160 Bürgerinnen und Bürger jüdischen Glaubens. Die meisten von Ihnen lebten schon seit Generationen in dem Bergsträßer Städtchen. Viele Geschäfte in der heutigen Fußgängerzone gehörten jüdischen Mitbürgern. Dies sollte sich 1933 mit dem Machtantritt der NSDAP ändern. Schon zwei Tage vor dem reichsweit angeordneten Boykott waren die jüdischen Geschäfte des Ortes geschlossen und einige Ladeninhaber verhaftet worden: ''Am 30. März 1933 betraten in Bensheim SA-Leute jüdische Geschäfte und befahlen deren Schließung. (...) Von der Schließung betroffen waren unter anderem die Geschäfte und Firmen Adler, Bacherach & Jakob, Bendheim, End, Grünstein, Haas, Zacharias Jakobi, Reiling, Rosenfelder, Schade & Füllgrabe, Sternheim, Thalheimer & Marx und Wolf.'' Zitat ausGeschichte der Bensheimer Juden im 20. Jahrhundert, Geschichtswerkstatt Geschwister Scholl Schule (S79-80, 2004)“.

  • 14.10.2016, 12:44
  • 0 Kommentare

Herbstferienprogramm im Stadtmuseum in Heppenheim

Das Heppenheimer Stadtmuseum bietet in den kommenden Herbstferien wieder zwei Aktionstage an.

Für Kinder ab 8 Jahren findet am Donnerstag, 20. Oktober von 10:00 bis 17:00 Uhr eine Schmuckwerkstatt im Marstall statt. Anregungen dafür bietet die Ausstellung „Schätze Afrikas“, die in dieser Zeit viele unterschiedliche Schmuckstücke aus Afrika im Museum präsentiert. Nach dem gemeinsamen Besuch der Ausstellung wird eigener Schmuck aus unterschiedlichen Materialien gebastelt. Es entstehen Ketten, Armbänder, Ohrringe, Haarspangen und vieles mehr. Die selbst entworfenen Schätze werden in einem Schmuckkästchen sicher verwahrt.

Am Freitag, 21. Oktober kommen Kinder ab 9 Jahren zum Zug. Sie üben von 10:00 bis 17:00 Uhr den Umgang mit Nadel und Faden. Wer Spaß am Nähen, Besticken und textilen Werken hat und genügend Geduld mitbringt, um es mit Nadel, Faden, Stoff und Wolle aufzunehmen, der wird belohnt: es warten hübsche Bänder, schicke Beutel, Mäuschen und Spinnen...

Die Teilnahmegebühr für die jeweilige Veranstaltung beträgt 10 Euro. Verpflegung muss mitgebracht werden.

Anmeldungen bitte bis zum 16. Oktober unter Tel. 06252 69112 oder E-Mail: museum@stadt.heppenheim.de

  • 09.10.2016, 12:26
  • 0 Kommentare

Kennenlern-Café im Haus der Kirche

Benoki, der Betreuungs-Notdienst für Kinder, lädt ein Kennenlern-Café im Haus der Kirche

Wer verbirgt sich hinter Benoki, dem vom Evangelischen Dekanat Bergstraße eingerichteten Betreuungsnotdienst für Kinder? Eltern, Kinder und Interessierte sind herzlich eingeladen am 8.Oktober von 15 bis 17 Uhr die Betreuer/innen von Benoki im Heppenheimer Haus der Kirche, Ludwigstraße 13 kennenzulernen.

  • 05.10.2016, 17:32
  • 0 Kommentare

Mitmachen beim Fotowettbewerb am NaturKraftWeg

Die Gemeinde Mörlenbach hat im Rahmen der Veranstaltung „Frühling am NaturKraftWeg“ einen Fotowettbewerb zu dem reizvollen und abwechslungsreichen Ersten Geomantie-Wanderweg Deutschlands ausgelobt. Die Motive sollten Naturaufnahmen aus je einer Jahreszeit sein. Mit dem Beginn der herbstlichen Jahreszeit lassen sich bestimmt auch stimmungsvolle Naturaufnahmen machen, die den Naturkraftweg in seiner Vielfalt und Einzigartigkeit widerspiegeln.

Zeit also raus zu gehen, die schönsten Bilder zu machen und damit am Fotowettbewerb teilzunehmen. Die Fotos sind bis 15. Dezember 2016 im Rathaus Zimmer 3 abzugeben.

Alle im JPEG-Format eingesandten Fotos werden im Januar 2017 im Rathausfoyer ausgestellt. Die Gewinner werden zum „Frühling am NaturKraftWeg 2017“ am 02. April 2017 bekannt gegeben. Es wird abschließend darauf hingewiesen, dass auf den NaturKraftWeg zwischen den Punkten 14-16 derzeit Ausbesserungsarbeiten stattfinden.

  • 28.09.2016, 20:42
  • 0 Kommentare

Wechsel in den Gremien der Sparkasse Starkenburg

Turnusmäßig standen bei der Sparkasse Starkenburg Wahlen zur Besetzung der Aufsichtsgremien an.

  • 26.09.2016, 16:37
  • 0 Kommentare

CDU Bensheim für Verlagerung des Meerbachsportplatzes

Die Spielstätte des Fußballvereins FC Italia Bensheim soll verlagert werden. Die CDU-Fraktion befürwortet den Vorschlag, hierfür einen neuen Sportplatz einschließlich der Funktionsgebäude am Berliner Ring zu errichten. Dieser soll auf dem Nachbargrundstück des Sportparks West die dort vorhandenen Anlagen ergänzen, schreiben die Christdemokraten in einer Pressemitteilung.

  • 26.09.2016, 11:21
  • 0 Kommentare

Gemeinsame Beratungen zum Thema „Berufliche Selbständigkeit“

Am Mittwoch, 12. Oktober, ab 13.00 Uhr findet im Vienheimer Rathaus eine weitere Existenzgründerberatung der Stadt Viernheim und der Wirtschaftsförderung Bergstraße statt. Diese ist kostenfrei. Eine vorherige Anmeldung ist allerdings erforderlich. In einer vertraulichen Atmosphäre können die Gründer alle Aspekte ihrer Existenzgründung mit der Wirtschaftsförderung besprechen. Folgende Themen gehören üblicherweise zu den kostenlosen Beratungsgesprächen:

Eine vorherige terminliche Abstimmung ist hierbei notwendig.

Alexander Schwarz
Leiter Wirtschaftsförderung Stadt Viernheim,
Telefon: 06204 / 988 343
E-Mail: ASchwarz@viernheim.de.

  • 23.09.2016, 10:52
  • 0 Kommentare

Vier Sparkassen sponsern bundeslandübergreifend neue Wanderbroschüre

Gemeinsame Sache machten die Sparkassen Starkenburg, Darmstadt, Bensheim und Rhein-Neckar-Nord bei Förderung der Herausgabe der neuen Wanderkarte „Burgensteig/Blütenweg“. Die abwechslungsreichen Wanderwege ziehen sich entlang der geschäftsgebiete von vier Sparkassen aus zwei Bundesländern mit Etappen von Darmstadt bis Heidelberg. Die Wanderkarte erschien in einer Auflage von 10.000 Exemplaren. Im Beisein von Maria Zimmermann, Vorsitzende des „Tourismus_Service Bergstraße“ stellten Direktor Manfred Rheiner (Sparkasse Starkenburg), Axel Noé (Sparkasse Bensheim), Melanie Freudenstein (Sparkasse Rhein-Neckar-Nord“ und Marc Steiner (Sparkasse Darmstadt) die neue kostenfreie Wanderkarte vor, die sicherlich auf der Outdoor Messe „Tour Natur“ zahlreiche Abnehmer finden wird.

  • 22.09.2016, 10:40
  • 0 Kommentare

Tag der offenen Tür der Musikschule Badische Bergstraße

Die Musikschule Badische Bergstraße führt am Samstag, den 24. September 2016 in der Zeit von 14:00 – 17:00 Uhr ihren Tag der offenen Tür durch. Erstmalig findet diese Veranstaltung im neuen Musikschulgebäude im Adam-Karrillon-Haus an der Weststraße 12 in Weinheim statt. Interessierte Erwachsene, Jugendliche und Kinder haben die Möglichkeit, sich noch rechtzeitig vor dem Beginn des neuen Schuljahrs über das gesamte Musikschulprogramm zu informieren und sich die neuen Räumlichkeiten anzuschauen. In den einzelnen Unterrichtsräumen kann man nach Herzenslust die Instrumente ausprobieren und sich vom jeweiligen Fachlehrer beraten lassen. Natürlich werden alle klassischen Fächer wie Gesang (Klassik & Jazz, Rock, Pop), Geige, Viola, Cello, Kontrabass, Trompete, Klavier, Blockflöte, Oboe, Posaune, Klarinette, Akkordeon, Querflöte und Gitarre präsentiert. Aber auch die in der modernen Musik gängigen Instrumente wie E-Gitarre, Congas & Percussion, Keyboard, Drumset, E-Bass und Saxophon warten auf interessierte Bürgerinnen und Bürger. Der Eintritt am Tag der offenen Tür ist frei.

  • 21.09.2016, 10:44
  • 0 Kommentare

Info-Stand im Rahmen der Demenzwoche in Weinheim

Weinheim. Es hat schon Tradition, dass sich der Förderverein Alzheimer e.V. gemeinsam mit dem Runden Tisch Demenz in Weinheim und dem Pflegestützpunkt des Rhein-Neckar-Kreises an der bundesweiten Demenzwoche beteiligt. So auch diesmal mit einem Info-Stand am Samstag, 24. September, von 10 Uhr bis circa 13 Uhr in der Weinheimer Fußgängerzone vor der Buchhandlung Schäffner. Jeder der Fragen zum Thema Demenz hat, kann sich dort zwanglos an Carola Marg, die Leiterin des Pflegestützpunktes, und an den Demenzexperten Dieter Gerstner wenden. Desweiteren bieten der Förderverein und das Kino „Modernes Theater“ wieder einen themenbezogenen Kinofilm zum kleinen Preis „spendiert“. In diesem Jahr handelt es sich um den mehrfach preisgekrönten Film „Iris“ mit Judy Dench und Kate Winslet in den Hauptrollen.

  • 18.09.2016, 11:32
  • 0 Kommentare

„Wir schaffen was!“: Lorsch ist dabei

Wir schaffen was!“: Lorsch mit zwei Mitmach-Aktionen beim Freiwilligentag dabei – noch Helfer gesucht

Gemeinsam Gutes tun – das ist die Idee des Freiwilligentages der Metropolregion Rhein-Neckar. Am 17. September ist es endlich soweit. In 70 Städten und Gemeinden links und rechts des Rheins wird bei über 350 Mitmach-Aktionen das Motto des Tages wörtlich genommen: „Wir schaffen was!“. Auch Lorsch ist mit zwei Projekten mit von der Partie:

  • 12.09.2016, 10:05
  • 0 Kommentare

Kerwe am Weiher im GRN-Betreuungszentrum Weinheim

Spielstände, hausgemachte Leckereien und Live-Rockmusik für Groß und Klein

Auch in diesem Jahr laden Auszubildende und Praktikanten des GRN-Betreuungszentrums Weinheim wieder ein zur „Kerwe am Weiher“ in der Viernheimer Straße 27. Am Samstag, 17. September 2016, 13 bis 16 Uhr, haben externe Gäste, Bewohner und Mitarbeiter im Park des Betreuungszentrums Gelegenheit, sich bei Musik, Geschicklichkeitsspielen und Leckereien gemeinsam zu amüsieren. Dosenwerfen, Torwandschießen, Minigolf und Entenangeln sind nur einige der vielen Attraktionen für Groß und Klein. Als Extra-Schmankerl gibt es in diesem Jahr an jedem Stand schon fürs Mitmachen eine kleine Belohnung. Die Kerwe findet bei jedem Wetter statt – bei Regen in der Kapelle auf dem Gelände des Betreuungszentrums.
  • 12.09.2016, 09:29
  • 0 Kommentare