Mildner will Umsetzung der Ideen in Heppenheim

Stadtverordneter Yannick Mildner (parteilos) hat zwei Anträge in die Heppenheimer Stadtverordnetenversammlung eingebracht und reagiert damit auf Vorschläge des Arbeitskreises Stadtentwicklung der CDU. Im ersten Antrag geht es um die Errichtung von Blühstreifen in der Lehrstraße. Diese sollen einen kleinen Beitrag dazu leisten, das Verschwinden von Insektenarten zu verhindern. Im zweiten Antrag geht es um die Errichtung touristischer Hinweisschilder in der Innenstadt und auf der Starkenburg. Diese sollen wichtige Informationen über Gebäude, Standorte, Routen in Heppenheim sowie historische Fakten liefern. „Der Arbeitskreis Stadtentwicklung der CDU hat einige gute Forderungen gestellt. Da die CDU-Fraktion in Heppenheim allerdings recht selten die Vorschläge ihres Arbeitskreises aufnimmt und Anträge daraus macht, helfe ich sehr gerne dem Arbeitskreis und bringe sie einfach selbst ein“, so Mildner in seiner Begründung. Sehr gespannt sei er, ob die CDU-Fraktion für die eigenen Vorschläge ihres Arbeitskreises stimmen werde.

  • 12.06.2019, 09:06
  • 0 Kommentare

Großes Sommerfest am 15. Juni im Energie-Wohn-Park Biblis

Vom Parkplatz „Pfaffenau Stadion“ kostenlos mit dem Shuttlebus zum Fest, Speisen & Getränke frei!

Am Samstag, den 15.06.2019 findet im Energie-Wohn-Park Biblis das große MKM Sommerfest von 12 bis 19 Uhr statt. Eingeladen ist jeder, der vorbeikommen möchte. Die Besucher erwartet ein buntes Rahmenprogramm. Für die Kinder wird es eine Hüpfburg, Kinderschminken, Luftballon-Weitflug, Schatzsuche, ein Glücksrad & mehr geben. Die Erwachsenen können sich an einer „Bierschubse“ versuchen, Spaß garantiert! Als Highlight wird der Mannheimer Unterhaltungskünstler Andreas Knecht Klein und Groß mit einer Zauber- und Bauchredner-Show gegen 14 Uhr begeistern. Anschließend treten die „Küken“, die jüngste Kindertanzgruppe des „DFC unner uns“, auf. Für die Verpflegung ist an dem Tag ebenfalls bestens gesorgt: Spanferkel, Bratwürste, frisches Popcorn und weitere Köstlichkeiten warten auf die Besucher.

  • 11.06.2019, 02:51
  • 0 Kommentare

DRK Kinder- und Jugendzentrum stellt Ferienspielprogramm vor / Suche nach einer FSJ Kraft

Wasserschlacht, Mörlenbach-Rallye und Technik Museum

Mörlenbach. Das DRK Kinder- und Jugendzentrum „Reläxx“ in der Mörlenbacher Schmittgasse bietet im Rahmen der Mörlenbacher Ferienspiele wieder ein einwöchiges Ferienspiel-Angebot an. Vom 15. bis 19. Juli veranstaltet das Team rund um JuZ-Leiter Stefan Wennmacher wieder ein tolles Angebot für Jungs und Mädchen. Teilnehmen kann jeder, die Anmeldung gibt es auf der Internetseite des JuZ unter www.juz-moerlenbach.de. Sie kann direkt im JuZ in der Schmittgasse abgegeben werden. Los geht es am Montag, 15. Juli von 12:00 - 18:00 Uhr mit einem Ausflug in den Heidelberger Zoo. „Leben live erleben“ lautet das Motto: Einem Löwen Auge in Auge gegenüberstehen, einen Panda hoch oben im Geäst entdecken, Elefantenbullen beim Bad beobachten – all das und mehr ist möglich im größten Zoo der Metropolregion. Der Kostenbeitrag beträgt sechs Euro.

Weiter geht es am Dienstag, 16. Juli von 10:00 bis 16:00 Uhr mit einem Ausflug in das Technik Museum Sinsheim. Die Kinder begeben sich auf eine Zeitreise und entdecken die Meilensteine der Technikgeschichte. Der Kostenbeitrag beträgt 15 Euro.
Am Mittwoch, 17. Juli findet von 13:00 bis 18:00 Uhr eine Wasserschlacht an der Weschnitz statt. Verpflegung, Handtuch, Wasserspritzpistole, Sonnenschutz und festes Schuhwerk sind erforderlich. Die Teilnahme ist kostenfrei.
Am Donnerstag, 18. Juli veranstaltet das Team des JuZ eine Rallye quer durch Mörlenbach. Außer Spaß bei der Erkundung der Kerngemeinde ist nur Verpflegung, Sonnenschutz und festes Schuhwerk notwendig. Auch hier ist die Teilnahme kostenfrei.
Die Ferienspiele enden dann am Freitag, 19. Juli mit Grillen und einem Kreativangebot im Jugendzentrum von 13:00 bis 18:00 Uhr. Der Teilnahmebeitrag für Essen und Getränke beträgt fünf Euro. Um besser planen zu können, müssen die teilnehmenden Kinder im Vorfeld für die Ferienspiele angemeldet werden. Anmeldeschluss ist der 20. Juni 2019. Das Ferienspielangebot richtet sich an Kinder von acht bis 13 Jahren.

  • 10.06.2019, 11:43
  • 0 Kommentare

Kinderzeltlager der DLRG Jugend am Hemsbacher Wiesensee

Vergangene Woche veranstaltete die Bezirks Jugend Rhein Neckar der Deutschen Lebens Rettungs Gesellschaft (DLRG) das jährlich stattfindende Kinderzeltlager am Wiesensee in Hemsbach. Unter dem Motto „Weltraum“ verbrachten insgesamt 505 Kinder und Jugendliche von Mittwoch bis Sonntag ihre freien Tage über Christi Himmelfahrt mit gemeinsamen Aktivitäten und konnten som it auch die anderen Ortsgruppen besser kennen lernen. Neben Hemsbach und Eberbach, welche gemeinsam mit ihren 22 Teilnehmern zum Zeltlager fuhren, nahmen dieses Jahr auch Dossenheim/Heidelberg, Eppingen, Ilvesheim, Mannheim, Neckargemünd, Sinsheim, Walldorf und Waibstadt teil.
Dank der großen Bandbreite an Angeboten war für jeden der vier bis 14 Jährigen etwas dabei.

An jedem der fünf Tage wurde ein anderes Programm von den Betreuern des Zeltlagers auf die Beine gestellt. So zum Beispiel konnten die Kind er am Freitag in verschiedenen Stationen entweder fleißig spielen oder sich um ihr Abendessen kümmern. Unter der Aufsicht der Betreuer konnten die Kinder Gemüse und Obst schneiden und als Kinderbowle anrichten. Ebenfalls durften sie eigenständig Kartoffeln schneiden und diese weiter zu Pommes verarbeiten. Gegessen wurde das Ganze dann natürlich anschließend in gemeinsamen Kreise.

Samstags gab es Workshops, die dem Motto „Weltraum“ entsprachen. Dabei konnte allerlei gebastelt werden: Von Aliens über CD Ufos und Planeten bis hinzu Sternbildern war alles möglich. Nach der Anstrengung und dank des warmen Wetters kam auch die Abkühlung durch einen Sprung ins kühle Nass des Wiesensees nicht zu kurz. Anschließend an den Badespaß folgte die traditionslastige Kinderdisko des Kinderzeltlagers. Bei lauter Musik ließen Kinder und Betreuer den Abend mit gemeinsamen Tanz und Gesangseinlagen am Strand ausklingen.

Tina Dreikluft, Leiterin der DLRG Jugend Hemsbach und Mitorganisatorin des diesjährigen Zeltlagers, spricht vo n einer erfolgreichen Veranstaltung und bedankt sich bei den zahlreichen Betreuern aus den Ortsgruppen der DLRG Hemsbach und der DLRG Eberbach für die große Unterstützung und natürlich auch bei allen 22 Teilnehmenden für die gemeinsam verbrachte Zeit. Zufrieden blickt die DLRG Hemsbach auf eine gelungene Zusammenarbeit mit der DLRG Eberbach zurück und kann dem kommenden Jahr bereits mit großen Erwartungen entgegen sehen.
(jf)

  • 07.06.2019, 15:18
  • 0 Kommentare

Alles dreht sich um die Nudel - „16. Lindenfelser Nudeltagen“

16. Aktionstage vom 29. Juni bis 14. Juli im Heilklimatischen Kurort Lindenfels. Gastronomische Gemeinschaftsaktion in Kooperation mit dem Nudelhersteller „Odenwälder Landgenuss“ aus Michelstadt-Rehbach

 „Nudeln sind gesund“ - Sie enthalten kaum Fett und sind reich an Kohlenhydraten. Bei Sportlern sind sie als Energielieferanten, die gut sättigen, beliebt. Außerdem liefert schon eine Portion Nudeln dem Körper hochwertiges pflanzliches Eiweiß. Vollkornnudeln sind außerdem ballaststoffreich und erweisen sie sich vor allem ideal für Diabetiker und für diejenigen, die ein paar Pfunde abnehmen wollen. Zudem raten Ernährungswissenschaftler in stressigen Tagen auch zu Nudeln zu greifen, denn neben den Kohlenhydraten steckt darin jede Menge Serotonin, das zu einem Wohlgefühl beiträgt.

In den teilnehmenden Gaststätten „Waldschlösschen“ (Lindenfels), „Zum Römischen Kaiser“ (Lindenfels-Schlierbach) und „Wiesengrund“ (Lindenfels-Winkel) werden diese Nudeln mit verwendet Auch die Privatbrauerei Felsenkeller Beerfelden, die in Lindenfels seit einigen Jahren beim Burgfest mit im Boot ist, unterstützt die Aktion.

Also auf nach Lindenfels – lassen Sie sich vom 29. Juni bis 14. Juli mit Lindenfelser Nudelgerichten verwöhnen.

Informationen zu der Aktion (mit einem Auszug aus dem Speisenangebot) erhalten Sie beim Kur- und Touristikservice 64678 Lindenfels, Tel. 06255 / 30644, Fax: 06255 / 30645, e-Mail: touristik@lindenfels.de oder im Internet unter www.lindenfels.de.

Bildunterschrift: Eigene Nudelkreationen finden den Weg in die Speisekarten und die Rezepte stehen auf der Homepage zum Download und nachkochen bereit.

  • 07.06.2019, 11:47
  • 0 Kommentare

Schwimmabzeichen im Freibad – DLRG Lampertheim bietet Termine an

Pünktlich zu den sommerlichen Temperaturen bietet die DLRG Lampertheim wieder Termine zur Abnahme der Jugendschwimmabzeichen an. Während der Freibad-Saison sind die Mitglieder der DLRG vor Ort und gewähren unterstützend die Sicherheit der Badegäste im und am See und im Schwimmbad. Deshalb kam die Idee auf, interessierten Kindern und Jugendlichen das ersehnte Seepferdchen oder ein Jugendschwimmabzeichen (Bronze, Silber oder Gold) abzunehmen. „Wir haben uns zur Aufgabe gemacht, Kindern und Jugendlichen die Möglichkeit zu bieten, Schwimmabzeichen auch im Freibad zu erwerben,“ teilten die Schwimmtrainer der DLRG-Lampertheim mit.
„Auch während der Hallenbad-Schließung möchten wir für die Kinder und Jugendlichen erreichbar sein. Es ist ja nicht so, dass wir jetzt ein ganzes Jahr aussetzen“ so Ivone Glaschke. Dienstags schwimmen die Schwimmschulkinder jetzt auch im Freibad. Auch Nicht-Schwimmschulkinder haben an folgenden Terminen die Chance, ihr Können unter Beweis zu stellen und das Seepferdchen oder Jugendschwimmabzeichen zu machen:

Samstag, 08.06.2019 14-16 Uhr
Samstag, 13.07.2019 14-16 Uhr
Samstag, 27.07.2019 14-16 Uhr
Samstag, 10.08.2019 14-16 Uhr

Die einzelnen Disziplinen, die für die einzelnen Abzeichen zu absolvieren sind, findet man auf der Homepage der DLRG Lampertheim. Baderegeln sind hier ebenfalls zu finden. Der Treffpunkt ist am Schwimmerbecken. Die Schwimmtrainer sind gut am gelben T-Shirt erkennbar.
Die DLRG Lampertheim freut sich auf viele interessierte Kinder und Jugendliche.

  • 03.06.2019, 09:46
  • 0 Kommentare

Strooßewärdschaft der Heppenheimer Altstadtfreunde e.V.

Auch dieses Jahr veranstalten die Heppenheimer Altstadtfreunde wieder an Pfingsten ihre mittlerweile schon traditionelle Strooßewärdschaft im Marstall des Kurfürstlichen Amtshofes in Heppenheim. Von Freitag bis Montag kann im Marstall, bei schönem Wetter auch im Freien auf dem Kurfürstenplatz bei Worschdebrot, Kochkäs und Spundekäs und mit Bergsträßer Wein oder auch mit Aperol-Spritz gemütlich gefeiert werden. Am Sonntag gibt es ab 19.00 Uhr Live-Musik von Ex-Sandman Georg Frank dazu.

So schön das gemeinsame Feiern auch ist, so ist es für die Heppenheimer Altstadtfreunde e.V. nicht nur Selbstzweck. Seit nunmehr über 40 Jahren veranstalten die Altstadtfreunde die Strooßewärdschaft um neben den Mitgliedsbeiträgen weitere Einnahmen zu erzielen, mit denen man Sanierungsmaßnahmen vor allem von privaten Hauseigentümern unterstützen kann.

In den letzten Jahren wurden zahlreiche Sanierungsmaßnahmen von Heppenheimer Bauherren unterstützt, die beispielhaft die Fassaden ihrer Häuser denkmalgerecht wiederhergestellt haben. Für vorbildliche Sanierungsarbeiten erhielten die Besitzer eine anerkennende Unterstützung von den Heppenheimer Altstadtfreunden, mit der man sich bei den Eigentümern für ihren positiven Beitrag im Heppenheimer Stadtbild bedanken konnte.

Aktuell beschäftigen sich die Heppenheimer Altstadtfreunde mit ihrer vereinsinternen Geschichtswerkstatt mit dem Thema „Erhalt der Heppenheimer Hausmadonnen“. Auch hier beteiligen sich die Altstadtfreunde finanziell an den Restaurierungsmaßnahmen, wie z.B. bei der „Madonna am Stadttor“ (Hinterer Graben), die wieder sichtbar an der Außenfassade

angebracht werden soll. (siehe beiliegendes Foto).

Öffnungszeiten:

Das Pfingstfest im Marstall des Kurmainzer Amtshofes wird am Freitag, 07. Juni um 18.00 Uhr eröffnet und am Samstag, 08. Juni, zur gleichen Zeit fortgesetzt.

Am Sonntag und Montag ist bereits ab 16.00 Uhr geöffnet. Mit Rücksicht auf die Nachbarschaft wird der Thekenbetrieb an allen vier Tagen ab 22.00 Uhr eingestellt.

  • 02.06.2019, 11:27
  • 0 Kommentare

Jubiläumsausgabe des Strahlemann Benefiz-Golfcup spielt Rekordsumme ein

Am vergangenen Freitag (17.05.) fand die Jubiläumsausgabe des Strahlemann Benefiz-Golfcups auf dem Gelände des Golf-Clubs Odenwald in Brombachtal statt. Sonnenschein, angenehme Temperaturen und Spielvergnügen sorgten für eine tolle Stimmung bei den 45 teilnehmenden Spieler/-innen. Snacks und kühle Getränke zwischen den Runden boten den Rahmen für einen angenehmen Austausch auch zwischen den Partien.

Bereits zum siebten Mal in Folge richtete die LY-Holding GmbH das Turnier aus. Der Global Player aus Michelstadt sorgte dank der nötigen „Man- und Womenpower“ wieder für ein gutes Gelingen des Events. Bernd Lang, Mitbegründer der LY-Holding, teilte freudig mit: „Es war ein tolles Jubiläumsturnier, bei dem man sehr viele zufriedene Gesichter gesehen hat. Besonders freut uns, dass wir durch die Spenden, die das Turnier generiert, die großartige Bildungsarbeit der Strahlemann-Stiftung unterstützen können. Wir freuen uns schon auch im nächsten Jahr das Turnier auszurichten.“

  • 24.05.2019, 01:51
  • 0 Kommentare

Die Strahlemann® Talent Company an der IGS Edigheim öffnet ihre Pforten

Heppenheim/Edigheim

 

Wir sind alle verantwortlich für die Zukunft unserer Kinder, Bildung ist dabei der Schlüssel zum Erfolg. Durch die Ermöglichung einer effizienten und vor allem frühzeitigen Berufsorientierung helfen wir mit, die richtigen Weichen für ein erfülltes Berufs- und Privatleben zu stellen“, so Franz-Josef Fischer, Geschäftsführender Vorstandsvorsitzender der Strahlemann-Stiftung bei der Eröffnung der Talent Company an der IGS Edigheim am vergangenen Donnerstag (22.05.).

 

Die Strahlemann-Stiftung aus Heppenheim/Südhessen setzt sich mit ihrem bundesweiten Talent Company Projekt für eine frühzeitige und nachhaltige Berufsorientierung an deutschen Schulen ein. Eine Talent Company ist dabei ein Fachraum für Berufsorientierung. Durch Spendengelder von Förderern aus der Wirtschaft und dem sozialen Bereich können entsprechende bauliche Maßnahmen durchgeführt werden, die einen Klassenraum in eine modern eingerichtete Begegnungsstätte für Wirtschaft und Schule verwandeln. Denn neben der räumlichen Möglichkeit, alle Berufsorientierungsmaßnahmen zentral bündeln zu können, steht vor allem der Gedanke der Vernetzung. In Workshops und weiteren Informationsveranstaltungen bekommen Jugendliche die Gelegenheit, praxisnah in das Berufsleben „hineinzuschnuppern“. Regionale Ausbildungsbetriebe hingegen erhalten die Chance, ihre „Fachkräfte von morgen“ zu finden. Über eine „Job Wall“ in der Talent Company können kooperierende Unternehmen ihre Ausbildungsmöglichkeiten auch dauerhaft präsentieren.

 

  • 24.05.2019, 01:43
  • 0 Kommentare

Großes Sommerfest am 15. Juni im Energie-Wohn-Park Biblis

Am Samstag, den 15.06.2019 findet im Energie-Wohn-Park Biblis das große MKM Sommerfest von 12 bis 19 Uhr statt. Eingeladen ist jeder, der vorbeikommen möchte. Die Besucher erwartet ein buntes Rahmenprogramm. Für die Kinder wird es eine Hüpfburg, Kinderschminken, Luftballon-Weitflug, Schatzsuche & mehr geben. Als Highlight wird der Mannheimer Unterhaltungskünstler Andreas Knecht Klein und Groß mit einer Zauber- und Bauchredner-Show am frühen Nachmittag begeistern. Für die Verpflegung ist an dem Tag ebenfalls gesorgt: Spanferkel, Bratwürste, frisches Popcorn und weitere Köstlichkeiten. Kräftig mit anpacken wird der Verein „DFC unner uns“ aus Biblis. Bei den Speisen hilft die Firma Edinger aus Lampertheim und wird mit Grills und mehr vor Ort sein. Ebenfalls an dem Tag dabei: Wilfried Neudecker, alias „Soßen-Willi“. Der Lampertheimer belegte 2017 Platz drei bei der Sky 1 Sendung „Masterchef“ mit Ralf Zacherl und wird an dem Tag Nudeln mit Bolognese-Sauce für die Kids zubereiten.

 

Die MKM BauProjekte GmbH hat bereits 1000 Liter Bier sowie Softdrinks für das Fest bestellt. ALLE Speisen, Getränke und Kinder-Attraktionen werden an dem Tag kostenlos sein! Spenden sind allerdings herzlich willkommen. Auf dem Areal und im Festzelt werden Spendendosen aufgestellt sein. Die Spenden werden zu 100% an die Kindergärten „Sonnenschein“ und „Pusteblume“ in Biblis, sowie die Bärenfamilie - Intensivpflege für Kinder und Jugendliche in Heppenheim, weitergeleitet.

 

Als Ziel im Navi sollte die Breslauer Straße in 68647 Biblis eingegeben werden, da die neuen Straßennamen des Areals noch nicht in den meisten Navigationsgeräten zu finden sind. Aufgrund der begrenzten Parkmöglichkeiten werden die Besucher gebeten, am Pfaffenau Stadion in Biblis zu parken. Ein Shuttlebus startet von dort alle 20 Minuten. Auch ist eine Haltestelle an der "Alten Schule Biblis" zu finden. Weitere Informationen zum Sommerfest sowie über die verfügbaren Bauplätze und Wohnungen im Energie-Wohn-Park Biblis gibt es unter: www.mkm-bauprojekte.de

  • 24.05.2019, 00:51
  • 0 Kommentare

„Lebensfreude teilen“ auf der Radwallfahrt nach Walldürn

Am Samstag, 17. August 2019 startet um 6.30 Uhr an der Michaelskirche in Viernheim die diesjährige Radwallfahrt nach Walldürn. Nach einem Gebet fahren wir in zwei Gruppen (sportlich und ambitioniert) bis nach Amorbach, wo wir an der Kapelle Amorsbrunn eine kleine Andacht halten. Danach geht es weiter bis nach Walldürn, um am Außenaltar unsere Anliegen vor Gott zu bringen.
Die 200 km lange Fahrt führt durch den landschaftlich reizvollen Odenwald und beinhaltet zwischen 1.500 und 2.500 Höhenmeter. Daher ist ein Rennrad und ausreichend Kondition erforderlich, um an der Fahrt mit Freude teilnehmen zu können. Rückkehr ist gegen 18 Uhr geplant.
Anmeldungen bitte an Gemeindereferent Herbert Kohl, Telefon 06204/6011515 oder per E-Mail an: hkohl@sankt-himi.de

  • 18.05.2019, 16:00
  • 0 Kommentare

Die GGEW AG rüstet die Straßenbeleuchtung in Lautertal auf LED-Technik um

Lautertal. Die GGEW AG rüstet die Straßenbeleuchtung in der Gemeinde Lautertal auf moderne und energieeffiziente LED-Technik um. Betroffen sind insgesamt rund 900 Leuchten, also die komplette öffentliche Straßenbeleuchtung der Gemeinde inklusive aller Ortsteile. Mit der Hauptstraße Elmshausen wurde bereits im Zuge der Straßensanierung begonnen. Im Vorfeld wurden ausführliche Berechnungen angestellt, um die optimale Lampenverteilung zu ermitteln. Die Umrüstung soll voraussichtlich nach heutiger Planung bis Herbst 2019 abgeschlossen sein.

„Derzeit modernisieren wir in Lautertal und Seeheim-Jugenheim die Straßenbeleuchtung. Wenn dies abgeschlossen ist, haben wir alle Städte und Gemeinden, in denen wir Eigentümer der Straßenbeleuchtung sind, auf LED-Technik umgerüstet. Damit leisten die GGEW AG und die Kommunen einen Beitrag zur Energieeffizienz und zum Klimaschutz“, erklärt Uwe Sänger, Technischer Bereichsleiter GGEW AG. Andreas Heun, Bürgermeister der Gemeinde Lautertal, betont: „Vom Klimaschutz profitieren wir alle: durch geringere Stromkosten und ein gesundes Klima. Das kommt der Umwelt zu Gute und gleichzeitig verringern wir die Belastung für unseren kommunalen Haushalt.“

Die Vorteile dieser Aktion liegen auf der Hand: Die Einsparung an elektrischer Energie beträgt rund 50 Prozent. Außerdem haben die neuen Leuchtmittel eine Lebensdauer von 100.000 Betriebsstunden, also von ungefähr 24 Jahren. Daraus ergeben sich wiederum längere Wartungsintervalle und somit weniger Instandhaltungskosten. Bei Fragen rund um die LED-Umrüstung können sich die Bürgerinnen und Bürger von Lautertal und Seeheim-Jugenheim an Stephan Kneissl von der GGEW AG wenden (Tel.: 06251 1301-171, E-Mail: kneissl@ggew.de).

  • 13.05.2019, 17:31
  • 0 Kommentare

In Lorsch gibt es jetzt wieder Hoftorpoesie

Zeit für Gedichte an Hoftoren

Das Phänomen der Zeit ist offensichtlich eines, was Dichterinnen und Poeten durch die Jahrhunderte immer wieder inspirierte und beschäftigt hat. Doch auch Laien scheinen fasziniert von der Zeit und allem, was damit zusammenhängt, wie die diesjährige Aktion „Poesie fürs Hoftor“ zeigte. Mit fast 120 Einsendungen ist die neueste Ausgabe der beliebten Hoftorgedichte diejenige mit der bislang stärksten Beteiligung. „Spannend, wie vielfältig dieses Thema betrachtet wird und besonders toll, dass auch wieder eine Klasse der Wingertsbergschule dabei ist“, freuen sich die Organisatorinnen im KULTour-Amt.

Wie immer hängen die Hoftorgedichte vom Frühling bis etwa zum Johannisfest, ehe sie wieder eingesammelt werden. In der TouristInfo (Altes Rathaus) und im KULTour-Amt (Stiftstraße 1) können Listen abgeholt werden, wo überall in Lorsch sich ab sofort Hoftore mit Gedichten über die Zeit befinden.

  • 13.05.2019, 17:14
  • 0 Kommentare

Straßensperrung wegen Bauarbeiten in Ober-Hambach

Im Rahmen der Arbeiten zur Herstellung der Trinkwasserversorgung durch die Stadtwerke Heppenheim im Heppenheimer Stadtteil Ober-Hambach kommt es zu Vollsperrungen einzelner Straßenabschnitte. Daher sind für die Erschließung des Ortsteils Rettungs- und Notwege durch den Wald für Rettungsdienste, Feuerwehr und Anwohner hergerichtet. Beim Befahren dieser Wege ist besondere Vorsicht geboten, da jederzeit mit Spaziergängern und Wildquerungen gerechnet werden muss.

Im beigefügten Plan ist der Rettungsweg für den nächsten Bauabschnitt dargestellt. Die Sperrungen in den dargestellten Bereichen beginnen ab 20. Mai 2019 und dauern voraussichtlich bis 7. Juni 2019 an. Danach ist die Hauptstraße wieder befahrbar. Im Anschluss wird der Stichweg Paul-Geheeb-Straße gesperrt.

Da im Bereich des erstellten Leitungsgrabens noch ein provisorischer Schotterbelag vorliegt, ist auf eine den Straßenverhältnissen angepasste Fahrweise zu achten.

Die Forststraße zwischen Ober-Hambach und Schannenbach sowie der Wanderparkplatz oberhalb von Ober-Hambach bleiben weiterhin für den Fahrzeugverkehr gesperrt.

Für alle Fragen rund um die Baumaßnahme haben die Stadtwerke Heppenheim eine E-Mail-Adresse eingerichtet: ober-hambach@stadtwerke-heppenheim.de.

  • 13.05.2019, 16:53
  • 0 Kommentare

Intrum macht Kinder mobil - 1.755 € Spende für den Kindergarten Tatzelwurm in Heppenheim

Intrum Beschäftigte schlagen Spenden-Initiativen vor / Neue Spielfahrzeuge für den Hof

Spielen macht Spaß und ist wichtig. Egal ob Sonne, Regen oder Wind – Toben im Freien schärft die Sinne und fördert die Fantasie der Kleinen ganz besonders. Dazu braucht es natürlich auch geeignetes Spielzeug. Und genau das fehlt dem Kindergarten Tatzelwurm in Heppenheim momentan. Der Kindergarten benötigt neue Spielfahrzeuge für draußen, um den Kindern auch im Hof eine weitere spannende Spielmöglichkeit anzubieten. Den Wunsch hat Intrum Deutschland auf Vorschlag von Sabine Wommer aus der Intrum Zentrale in Heppenheim jetzt erfüllt. Sie konnte gemeinsam mit Florian Wöretshofer, CEO und Geschäftsführer von Intrum Deutschland, und Yvonne Wagner, der weiteren Geschäftsführerin, eine Spende in Höhe von 1.755 Euro übergeben. „Als zweifache Mutter ist das Kindergarten-Projekt für mich eine Herzensangelegenheit“, freut sich Sabine Wommer über die Hilfe ihres Arbeitgebers.

Der Kindergarten Tatzelwurm ist einzigartig in der Region. Träger des Kindergartens ist ein privater Elternverein, der Tatzelwurm e.V. Die Konzepte eines Wald- und eines herkömmlichen Kindergartens werden hier miteinander verbunden. Die fünf Erzieherinnen haben es sich zur Aufgabe gemacht, den Kindergarten als einen Ort des gemeinsamen Lebens und Lernens zu gestalten, an dem sich die Kinder mit viel Spaß und Freude entfalten können. Die aktuell 38 Kleinen zwischen drei und sechs Jahren verbringen abwechselnd ihre Zeit in der Waldgruppe und in der „normalen“ Regelgruppe. Bei jedem Wetter und zu jeder Jahreszeit wird drinnen und draußen gespielt, gebastelt und entdeckt. Mit den neuen Spielfahrzeugen für draußen wird noch mehr möglich sein. „Ein großes Dreirad, ein Transporter, ein Streitwagen, Roller und sogar ein Taxi werden künftig dank Intrum für noch mehr Abwechslung und Spannung im Hof des Kindergartens sorgen“, bedankt sich Katharina von Seebach, Leiterin des Kindergartens.

Die abgebildeten Erwachsenen sind wie folgt: hinten von links nach rechts

Sabine Wommer, Intrum Frontoffice Banking. Karsten Lang, 1. Vorsitzender Vorstand Kindergarten Tatzelwurm e.V.. Katharina von Seebach, Leitung / Erzieherin Mäusekiste. Yvonne Wagner, Intrum Geschäftsführerin. Florian Wöretshofer, Intrum CEO / Geschäftsführer

Vorn von links nach rechts. Ana Maria Sanchez Carrascal, Erzieherin in der Mäusekiste. Melanie Oberle, Erzieherin bei den Zaunkönigen. Andrea Lulay, Erzieherin bei den Zaunkönigen

Bildrechte: Intrum

  • 12.05.2019, 12:21
  • 0 Kommentare

Geordneter Bring- und Abholverkehr rund um AKG, Goethe-Gymnasium und Heinrich-Metzendorf-Schule

Elternhaltestellen entschärfen Verkehrssituation

Bensheim. Schüler am Alten Kurfürstlichen Gymnasium (AKG), dem Goethe-Gymnasium und der Heinrich-Metzendorf-Schule kommen ab sofort sicherer zur Schule und wieder nach Hause: Mit diesem Ziel hat die Stadt Bensheim im Auerbacher Weg und in der Fehlheimer Straße jetzt Elternhaltestellen eingerichtet. Auf diesen beschilderten und markierten Bereichen dürfen Eltern von Montag bis Freitag zwischen 7 und 9 Uhr sowie zwischen 12 und 14 Uhr halten, um ihre Kinder ein- beziehungsweise aussteigen zu lassen. Ein dauerhaftes Parken ist in diesen Bereichen nicht gestattet – dazu wird es regelmäßige Kontrollen der Stadtpolizei geben.

In Zusammenhang mit den neu geschaffenen Elternhaltestellen steht eine neue Verkehrsführung im Auerbacher Weg an der Ecke zur Lindenstraße: Hier ist ab sofort lediglich das Abbiegen nach rechts in die Lindenstraße erlaubt – ausgenommen sind Radfahrer, die weiterhin links abbiegen dürfen. Die beiden neuen Regelungen zusammen schaffen eine Bring- und Abholschleife, die insgesamt die Verkehrssituation im Bereich Wilhelmstraße/Lindenstraße entschärfen und ordnen soll.

Grundlage der neuen Maßnahmen sind Gespräche des Magistrats mit Elternbeiräten, Schülervertretern, den Schulleitungen und Vertretern des Kreises Bergstraße. Im Rahmen eines darauf aufbauenden Verkehrskonzeptes wurden vor wenigen Monaten bereits Durchfahrverbote für Busse und ein absolutes Halteverbot in der Lindenstraße umgesetzt.

  • 12.05.2019, 12:15
  • 0 Kommentare

Abendschüler besuchen das heilige Herz von Paris

Vier Tage Paris – vier Tage Französischlernen, da wo man es wirklich braucht und dazu jede Menge „Savoir vivre“.

Für die Schüler der E-Phase und der Q2 des Abendgymnasiums Heppenheim sind die Erinnerungen noch ganz frisch und eindrücklich und hinterlassen Spuren – auch im Unterricht und späteren Umgang mit Frankreich und seinen Bewohnern: Sacre Coeur – das heilige Herz von Paris - thront als mächtige Kirche mitten auf dem Montmartre. Von den einen als Zuckerbäckerbau verspottet, von anderen als eines der Wahrzeichen von Paris verehrt, ist die Kirche zumindest eines – imposant.

Doch die Französischlehrerinnen Beatrice Köhler und Maria Cojan hatten noch mehr Beindruckendes auf dem Programm: Den obligatorischen Eiffelturm und natürliche die zur traurigen Berühmtheit geratene Notre Dame, eine sehr gute Führung durch Montmartre und eine Ausstellung der besonderen Art: Eine temporäre Ausstellung zu van Gogh des atelier-lumieres. Hier wurden die Bilder des berühmten Künstlers an Wände, Decken und auf Boden projiziert und mit eindrucksvoller Musik untermalt - einzigartig schön.

Ein Abend auf den Champs-Elysées zeigte den Schülern die wunderbare Atmosphäre von Paris bei Nacht.

Und auch kulinarisch ließ sich der Kurs inspirieren. Typische Gerichte wie Crêpes, Galette, Cidre und auch Zwiebelsuppe durften die Schüler auf Französisch bestellen. Eine rundum gelungene Reise, die Begeisterung für die Vielfalt der Stadt aber auch neue Anreize zum Erlernen der nicht immer leichten Sprache gebracht hat.

  • 11.05.2019, 16:45
  • 0 Kommentare

Unternehmerschule Heppenheim – das Beste aus der Praxis für die Praxis

Mit der Einrichtung einer Unternehmerschule in Heppenheim möchte die Wirtschaftsförderung der Kreisstadt Heppenheim in Kooperation mit der Heppenheimer Wirtschaftsvereinigung e.V. kleine und mittelständische Unternehmen im Kreis stärken. Die Initiative steht unter der Federführung des Bonner Instituts für integrative Wirtschaftsförderung. Exklusivsponsor des Projekts ist die Sparkasse Starkenburg.

Die Unternehmerschule richtet sich vor allem an Existenzgründer und Unternehmer sowie an Interessierte, die zukünftig unternehmensleitende Tätigkeiten ausführen werden. Dabei steht die Vermittlung praxisorientierter Kernkompetenzen in den Bereichen Unternehmenssteuerung, Personalführung, Finanz- und Rechnungswesen, IT, Vertrieb und Marketing aber auch Zeitmanagement im Vordergrund. Die Teilnehmenden erwartet keine trockene Theorie, sondern spannende Diskussionen und praxisnahe Anleitungen zu allen Themen, die für eine erfolgreiche Unternehmensführung wichtig sind.

Die Auftaktveranstaltung mit näheren Informationen zur Unternehmerschule findet am Donnerstag, 23. Mai 2019, um 18 Uhr in der Alten Sparkasse, Laudenbacher Tor 4, statt.

  • 09.05.2019, 11:31
  • 0 Kommentare

Großer Innenstadt-Flohmarkt am Graben am 11. Mai

Das große Interesse der Hobbyhändlerinnen und Händler am städtischen Innenstadtflohmarkt auf dem Graben ist ungebrochen und hat in den letzten Jahren eher noch zugenommen. Bei der Anmeldung im Rathaus am vergangenen Montag war der Andrang sehr groß.

Am kommenden Samstag (11.) werden zahlreiche Besucher die Heppenheimer Innenstadt füllen. Von 9:00 bis 15:00 Uhr haben Hobbyhändler und Schnäppchenjäger auf dem Graben Gelegenheit zu handeln und ihre Geschäfte zu tätigen.

Das bunte Treiben hat natürlich Auswirkungen auf die Verkehrssituation am Graben. Daher weist die Stadt darauf hin, dass der Graben ab Freitag (10.), 18:00 Uhr für Fahrzeuge gesperrt ist. Auch die Parkplätze stehen dann nicht zur Verfügung. Ersatzparkplätze finden Anwohner und Besucher in der Tiefgarage Landratsamt (Einfahrt Gräffstraße), in den Tiefgaragen Innenstadt (Einfahrt Zwerchgasse) und Altstadt (Einfahrt Siegfriedstraße) sowie auf ausgewiesenen öffentlichen Stellplätzen.

Marktverwaltung und Freiwillige Feuerwehr stellen sicher, dass der Flohmarktaufbau am Samstag mit Rücksicht auf die Anwohner nicht vor 7:00 Uhr beginnt.

Die aktuelle Marktordnung für den innerstädtischen Flohmarkt regelt den Marktbetrieb im Einzelnen und ist unter www.heppenheim.de veröffentlicht. Nachträgliche Anmeldungen vor Ort sind nicht möglich.

Weitere Auskünfte: Stadtmarketing, Großer Markt 1 (Rathaus, 1. OG,), Tel.: 06252 13-1213, E-Mail: stadtmarketing@stadt.heppenheim.de

  • 09.05.2019, 11:24
  • 0 Kommentare

K&K Petfood GmbH - Charity Aktion 2019 „Futterspenden für Deutschlands Tierheime“

Der Tierschutzverein Viernheim und Umgebung e.V. in Südhessen und der Tierschutz Geesthacht und Umgebung e.V. in Schleswig-Holstein erhielten Futterspenden Ende April

Die K&K Petfood GmbH hat sich für das Jahr 2019 eine besondere Aktion ausgedacht, um Vierbeiner aus ganz Deutschland zu unterstützen: Jeden Monat wird mindestens ein Tierheim mit einer großzügigen Futterspende bedacht. Der Tiernahrungshersteller aus dem Landkreis Prignitz in Brandenburg ist seit Jahren den „BARFern“, also den Hunde- und Katzenhalter/-innen, die ihre Schützlinge mit Rohfleischprodukten ernähren, ein Begriff. Das „Frostfutter Perleberg“ wird mittlerweile in ganz Europa vertrieben und erfreut sich größter Beliebtheit. Die Anzahl der Hunde und Katzenhalter, die ihren Liebling artgerecht ernähren möchten, wächst ständig.

Aktion im Januar gestartet – die Facebookseitenbesucher unterstützen ebenfalls

Im Januar ist die Aktion gestartet. Über die Facebookseite von Frostfutter Perleberg wird monatlich aufgerufen, Tierheime zu benennen, die unterstützt werden sollen. „Die Aktion war bislang ein voller Erfolg. Besonders wichtig ist für uns, die Hunde und Katzen aus den Tierheimen mit hochwertigem Futter zu versorgen. Wir möchten mit der Aktion aber außerdem alle Mitarbeiter und ehrenamtlichen Helfer der Tierheime wertschätzen, die sich mit so viel Herzblut für die Vierbeiner einsetzen.“, so Thomas Telaar, Geschäftsführer der K&K Petfood GmbH,

Ende April wurden das Tierheim Viernheim und das Tierheim Geesthacht unterstützt

Nachdem bereits Futterspenden nach Dormagen (NRW), Stendal (Sachsen-Anhalt), Groß Lüben und Eisenhüttenstadt (beides Brandenburg) sowie Demmin (Meck-Vorpom) und Horka (Sachsen) gingen, wurden nun die Tierheime in Viernheim (Südhessen) und Geesthacht (Schlesw-Holst) ausgewählt. Dem Team, welches die Aktion betreue, sei es unheimlich schwergefallen, aus den Vorschlägen ein Tierheim auszuwählen. „Alle haben natürlich Unterstützung verdient“, so Thomas Telaar weiter, „von daher haben wir uns auch für den April wieder zwei Projekte ausgewählt, die wir unterstützen möchten.“

Die Pakete mit den Futterspenden sind inzwischen angekommen, Mitte Mai können wieder Vorschläge via Facebook eingereicht werden.

  • 07.05.2019, 01:25
  • 0 Kommentare