Mildner fordert mehr Einsatz bei der Fahrradförderung

Der Stadtverordnete Yannick Mildner fordert von Bürgermeister Burelbach (CDU) und der Großen Koalition in Heppenheim mehr Engagement bei der Förderung des Radverkehrs in Heppenheim. „Der jüngste Fahrradklima-Test des ADFC zeigt, dass in Heppenheim noch viele Investitionen von Nöten sind, um den Bedarf zu decken und das umweltfreundliche Radfahren zu fördern“, so der 26-Jährige. Beim Test hatte Heppenheim nur mit der Note 4,1 abgeschnitten. Als gut wurde das Angebot öffentlicher Leihfahrräder, kaum Fahrraddiebstähle sowie glatte und ebene Radwege von den Teilnehmenden bewertet. Als negativ wurde bemängelt, dass es kaum Fahrradförderung und wenig Werbung für das Radfahren gäbe. Außerdem wurde die Führung für Radfahrer an Baustellen kritisiert und die fehlende Überwachung, dass Autos nicht auf Radwegen parken, moniert. Bei letzterem vergaben 74% der Befragten in Heppenheim die Note 5 oder 6. Auch die Sicherheit für Radfahrer und das Fahren im Mischverkehr mit Autos wird als unsicher angesehen (Note 4,6). Im Vergleich zu anderen Städten in der Größenordnung wird ebenfalls auf die mäßige Erreichbarkeit des Stadtzentrums hingewiesen.

Heppenheim hatte sich in der Umfrage von 2012 auf 2014 verbessert (von 4,3 auf 3,7). Seitdem ging es in der Notenskala allerdings wieder auf 3,9 (2016) und nun 4,1 (2018) zurück. In der Städtekategorie 20.000-50.000 Einwohner belegt Heppenheim im Bund lediglich Platz 231 von 311 und im Land Hessen Rang 27 von 34.

„Die befragten Bürger in Heppenheim haben somit detailliert angegeben, in welchen Bereichen sie sich Verbesserungen wünschen. Nun liegt es vor allem an Bürgermeister Burelbach und der regierenden Koalition aus CDU und SPD, dies ernst zu nehmen und für Veränderungen zu sorgen“, so Mildner abschließend.

  • 23.04.2019, 12:37
  • 0 Kommentare

Lorsch - Das öffentliche Bücherregal wird eingeweiht

Als es im Februar endlich soweit war, war es einfach zu kalt: Eine Einweihungsparty für das langersehnte öffentliche Bücherregal im Hof des Lorbacherhauses – dazu hatte damals wirklich niemand Lust! Aber die stattliche, mittlerweile gut frequentierte Einrichtung einfach sang- und klanglos in Betrieb nehmen, kam auch nicht in Frage. „Ein kleine Eröffnungs-Lesefest jedoch einfach in die nahe wärmere Jahreszeit zu verlegen, schien allen eine gute Idee“, kam das KULTour-Amt mit den aktiven Betreibern der Idee aus der Bevölkerung überein. Und deshalb laden diese nun alle dazu ein, am 28. April zwischen 15 und 19 Uhr zu dem hübschen Bücherschrank unter freiem Himmel zu kommen und sich dort gemeinsam an der neuen Einrichtung in der Stadtmitte zu erfreuen.

Dort wird es natürlich zum einen Informationen rund um den öffentlichen Bücherschrank geben: Wie kam es dazu? Warum an dieser Stelle? Wo waren die Probleme? Wessen Idee war das eigentlich? Welche Rolle spielt die Bücher-Mafia und warum heißt sie so? Wie funktioniert das eigentlich? Warum nahm alles mit einer kleinen Holzkiste seinen Anfang etc. Unter anderem wird dazu die Kulturamtsleiterin Gabi Dewald mit Marlene Baumgartner sprechen, die als „Chefin“ der Bücher-Mafia das ganze Unternehmen Öffentlicher Bücherschrank jahrelang „undercover“ verfolgte, beharrlich vorantrieb und schließlich parallel zu ihrer Abiturprüfung einrichtete.

Außerdem wird es den ganzen Nachmittag lang Lesungen geben. Und zwar für Kinder und für Erwachsene. Im Halbstundentakt lesen bekannte und weniger bekannte Bürgerinnen und Bürger der Stadt aus ihren Lieblingsbüchern. Anschließend werden die Bücher gestempelt und in den Lorscher Bücherschrank gestellt, wo sie von jedermann ausgeliehen und weitergelesen werden können. Die angrenzende Gastronomie richtet sich auf die Lesewütigen mit Speis und Trank ein, sodass auch der leibliche Genuss nicht zu kurz kommt.

„Wir stehen für Fragen rund um das Projekt zur Verfügung, hoffen, dass das Bücherregal mit diesem Tag noch weiter ins öffentliche Bewusstsein rückt und noch intensiver genutzt wird“, freuen sich die Verantwortlichen auf den Lesesonntagnachmittag im Freien und in der Stadtmitte am 28. April.

  • 21.04.2019, 16:51
  • 0 Kommentare

Patientenforum Chirurgie am Kreiskrankenhaus Bergstraße rückt das kleine Organ und seine große Wirkung in den Fokus

„Wenn wir die Schilddrüse betrachten, betrachten wir den ganzen Menschen“ / Veranstaltung zeigt enge Zusammenarbeit von Klinikärzten und niedergelassenen Ärzten der Region

KREIS BERGSTRASSE | April 2019 | Niedergelassene Ärzte und Krankenhausärzte - ein funktionierender Dialog ist ein Plus für den Gesundheitsstandort, lässt sich so doch ein steter Wissenstransfer in beide Richtungen betreiben. Den Nutzen haben die Patienten. Das Kreiskrankenhaus Bergstraße in Heppenheim fördert seit langem den Austausch mit niedergelassenen Medizinern der Region, gemeinsame Fortbildungsveranstaltungen gehören dazu, ebenso Patientenveranstaltungen. Jüngstes Beispiel: Der erste Abend in der Reihe der Patientenforen der Chirurgie des Kreiskrankenhauses in diesem Jahr, Thema Schilddrüsenerkrankungen.

BILDUNTERSCHRIFT

DIE SCHILDDRÜSE IM BLICK, Seite an Seite sprachen Experten aus der Reihe der niedergelassenen Ärzte und der Klinikärzte zum Auftakt der diesjährigen Patientenforen der Chirurgie am Kreiskrankenhaus Bergstraße in Heppenheim über Erkrankungen, Diagnosen und Therapien des zwar kleinen aber wichtigen Organs. Das Foto zeigt (von links): Dr. med. Guntram Söhngen, Oberarzt Allgemein- und Viszeralchirurgie am Kreiskrankenhaus Bergstraße in Heppenheim, Professor Dr. med Lutz Schneider, Chefarzt Allgemein- und Viszeralchirurgie am Kreiskrankenhaus Bergstraße in Heppenheim, und Dr. med. Dr. med. habil. Jürgen Merke, niedergelassener Internist in Bensheim. Foto: Foto Kreiskrankenhaus Bergstraße/Thomas J. Zelinger

  • 21.04.2019, 16:21
  • 0 Kommentare

Königshalle wird für Baumaßnahme kurzzeitig eingerüstet

Maßnahme beeinträchtigt den Anblick des schönen Bauwerks nur bis Mitte Mai

LORSCH. Die weltberühmte Tor- oder Königshalle der UNESCO Welterbestätte Kloster Lorsch wird für eine Instandsetzung kurzfristig eingerüstet. Die Baumaßnahme mit Zimmer‑, Maler- und Metallbauarbeiten betrifft den Glockenturm auf dem Dach. Das Gerüst verdeckt das Gebäude dabei nur zum Teil. Die Sanierung soll am 29. April beginnen und wird voraussichtlich Mitte Mai schon beendet sein. Die Kosten sind auf circa 20.000 € veranschlagt. Führungen in das Innere des Bauwerks, das als eines der besten erhaltenen Beispiele repräsentativer karolingischer Baukunst gilt, können weiterhin stattfinden.

Die frühmittelalterliche Königshalle des ehemaligen Reichsklosters wurde um 900 erbaut, der Dachstuhl samt Glockenturm kam als barocke Erneuerung erst im Jahr 1724 hinzu. Die als Fotomotiv im Welterbe-Areal beliebte Königshalle weist einen einzigartigen Fassadenschmuck auf. Im Obergeschoss befinden sich Reste hochwertiger Architekturmalerei an den Wänden. Zuletzt war das Dach des Gebäudes in den Jahren 1999 / 2000 instandgesetzt worden. Damals hatte man auch das Glockentürmchen überprüft und die frühere Schiefereindeckung durch Blei ersetzt.  

Foto: Papajanni

  • 21.04.2019, 16:17
  • 0 Kommentare

Firma Schuster Service sucht Vertärkung für das Team

Starkes Team sucht Unterstützung!
Kundendienstmonteur (m/w/d) für Wartung und Instandsetzung von Heizungs- und Wärmepumpen, den Not- und Bereitschaftsdienst.
Sie haben eine abgeschlossene Ausbildung im SHK oder Elektro- Handwerk, einen Führerschein Klasse B und Ihre Stärken sind:
selbstständiges Arbeiten, Kundenorientierung, Zuverlässigkeit und motivierte Arbeitsweise?

Dann haben Sie und noch gefehlt!

Unbefristete Vollzeittätigkeit, sehr gute Vergütung, Fort- und Weiterbildungsmaßnahmen, sind bei uns selbstverständlich!

Ihre vollständige Bewerbung bitte an:

Firma K.J. Schuster GmbH

Schillerstraße 23
64646 Heppenheim

Telefon 06252 99000
  • 20.04.2019, 15:09
  • 0 Kommentare

Spendenaktion der Parfümerie Hillenbrand-Herold auf dem Ostermarkt Heppenheim

Am Gründonnerstag, den 18.04.2019, findet ab 10 Uhr wieder der von der Heppenheimer Wirtschaftsvereinigung organisierte Ostermarkt in der Heppenheimer Innenstadt statt. Neben bunten Osterständen, Selbstgebasteltem und Dekoartikeln sowie Spielattraktionen für Kinder werden auch die ansässigen Geschäfte teilnehmen.

 

Eine besonders schöne Aktion hat sich Karin Herold-Binz von der Parfümerie Hillenbrand-Herold ausgedacht. Ihr Team wird an dem Tag eine große Tombola veranstalten. 500 Lose zu je € 2,-/Stück werden verkauft. 100 hochwertige Preise hat das 1904 gegründete Heppenheimer Familienunternehmen dafür bereitgestellt. Der Erlös geht an die Strahlemann-Stiftung. „Wir möchten mit unserer Aktion gerne die Arbeit der Strahlemann-Stiftung unterstützen, die sich vorbildlich dafür einsetzt, Kindern und Jugendlichen durch ihre Bildungsprojekte eine bessere und selbstbestimmte Zukunft zu ermöglichen“, so Karin Herold-Binz, die die Parfümerie in vierter Generation führt.

  • 15.04.2019, 10:00
  • 0 Kommentare

Der Osterhase zu Besuch bei der DLRG-Jugend Hemsbach

Am vergangenen Samstag veranstaltete die Jugend der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG) Hemsbach die jährlich stattfindende Vor-Osterfreizeit in den Räumlichkeiten am Hemsbacher Wiesensee.

Nachdem erst einmal der Osterhase vorbeigeschaut und zusammen mit den Betreuern die mit Schokolade und bunten Eiern gefüllten Osternester an den kniffligsten Orten versteckt hat, durften sich die zwölf Kinder unterschiedlichsten Alters auf die Suche machen. Gefunden wurden die Nester mal mitten im leeren Schwimmbecken, am Steg oder oben auf den Spinden, sodass die Kinder sowohl neue Bekanntschaften schließen konnten als auch vertraute Gesichter wiedersahen, während sie sich gegenseitig halfen. Bewiesen wurde ihre Teamfähigkeit also nicht nur im Schwimmtraining, sondern auch bei der Osternest-Suche. Anschließend konnten sie zusammen mit den drei Betreuern fleißig der fast vergessenen Oster-Tradition, Eier selbst auszublasen und in bunten Farbbechern zu baden, nachgehen, bis die Kunstwerke letztendlich in verschiedenen Farben leuchteten. Wem das noch nicht genug war, konnte zudem Wasserfarben und Filzstifte verwenden und seiner Fantasie freien Lauf lassen. Als dann alle Eier fertig bemalt waren, wurden Schnüre gefertigt, damit man diese auch aufhängen kann. Nach einer kleinen Essenspause mit den von den Betreuern gebackenen Gugelhupf- und Sprite-Kuchen und der Schokolade aus den Osternestern konnten die Kinder dank des schönen Wetters die frische Luft genießen und sich bei gemeinschaftlichen Spielen austoben.

Den Abend ließen sie mit einem anschließenden gemeinsamen Abendessen ausklingen, bis die Eltern kamen und die Kinder mit ihren Basteleien abholten. (jf)

  • 14.04.2019, 12:34
  • 0 Kommentare

Osterprogramm in der Kreisstadt

Wenn traditionsgemäß an Ostern die Tourismussaison eröffnet wird, können sich Gäste und Heppenheimer gleichermaßen auf interessante Angebote freuen: Am Gründonnerstag lockt beispielsweise der Ostermarkt der Wirtschaftsvereinigung mit bunten Osterständen, Selbstgemachtem und Spielstationen für Kinder ab 10:00 Uhr in die „Bachgass“.

Am Ostersonntag gibt es um 11:15 Uhr das traditionelle Osterkonzert auf dem historischen Marktplatz. Zu hören sind die gemischten Chöre der Harmonie Heppenheim e.V. und der New Harmonists unter der Leitung von Tobias Freidhof.

Öffentliche Burgführungen finden sowohl am Karfreitag als auch am Ostersonntag um 14:00 Uhr statt. Der Treffpunkt ist am Unteren Burghof. Die Teilnahmegebühr beträgt für Erwachsene 4,- Euro, für Kinder 2,- Euro. Eine Voranmeldung ist nicht erforderlich.

Ein schönes Ausflugsziel, vor allem für Familien, ist der Vogelpark am Bruchsee. Dieser wird am Ostersonntag um 10:00 Uhr für die Saison 2019 eröffnet. Der Eintritt für Erwachsene beträgt 2,- Euro, für Kinder von 6-13 Jahre 1,- Euro. Kinder bis fünf Jahre sind frei.

Vom 7. März bis 10. Juni zeigt das Museum für Stadtgeschichte und Volkskunde Heppenheim in Zusammenarbeit mit der Kulturinitiative Leo Grewenig e.V. die Sonderausstellung „Die Ästhetik des Einfachen“. Die Ausstellung zum Jubiläumsjahr „Bauhaus100“ rückt die Frage der formalen Reduzierung und die gestalterische Suche nach dem Elementaren und Funktionalen im Design in den Fokus der Betrachtung. An den Osterfeiertagen ist das Museum von 14:00 bis 17:00 Uhr geöffnet. Reguläre Öffnungszeiten sind mittwochs, donnerstags, samstags und sonntags jeweils von 14:00 bis 17:00 Uhr.

Termine an und um Ostern 2019:

18.04. ab   10:00 Uhr Ostermarkt

19.04.        14:00 Uhr Burgführung

21.04. ab   10:00 Uhr Vogelpark

21.04.        11:15 Uhr Osterkonzert

21.04.        14:00 Uhr Burgführung

Museum für Stadtgeschichte und Volkskunde:

Mi., Do., Sa. , So und Feiertage 14:00-17:00 Uhr

  • 14.04.2019, 11:19
  • 0 Kommentare

L 3408: Bauarbeiten zur Böschungssicherung zwischen Birkenau und Abzweig Buchklingen

Hessen Mobil: Bauarbeiten dauern noch bis Juni an

Die Bauarbeiten zur Herstellung von Felssicherungsmaßnahmen im Zuge der Landesstraße L 3408 zwischen Birkenau und dem Abzweig der Kreisstraße K 15 in Richtung Buchklingen dauern länger als ursprünglich geplant und werden voraussichtlich erst im Juni fertiggestellt.

Im Rahmen der Arbeiten bleibt daher die L 3408 vorerst immer Montag bis Freitag, jeweils in der Zeit zwischen 8.30 und 17.00 Uhr vollgesperrt. Außerhalb dieser Zeiten wird der Verkehr mittels halbseitiger Sperrung mit Ampelregelung an der Baustelle vorbeigeführt.

Im Laufe der Arbeiten zeigte sich der vorhandene Bauuntergrund anders als im Vorfeld erwartet. Das ursprünglich vorgesehene Sicherungssystem der Zäune und Netze musste daher während des Bauprozesses komplett überplant und angepasst werden.

Die Umleitungsempfehlung während der Vollsperrung erfolgt ab Ober-Absteinach L 535 bis Unter-Absteinach weiter über die L 3257 Richtung Weinheim.

In Weinheim folgt man der L 3408 zurück nach Birkenau und umgekehrt. Eine alternative Umfahrungsmöglichkeit erfolgt ab Löhrbach über die K 15 Richtung Buchklingen / Weinheim.

Zur Baumaßnahme:

Bei der Maßnahme handelt es sich um die Sicherung von insgesamt acht steinschlaggefährdeten Böschungsabschnitten über eine Gesamtlänge von rund 2500 Metern und bis in eine Höhe von 13 Metern über der Straße.

Vor der Durchführung der Sicherungsmaßnahmen werden die Abschnitte von Bewuchs geräumt. Dabei werden Bäume und Buschwerk auf Stock gesetzt und die Felshänge händisch von Steinen und Totholz befreit.

Die Felsböschungen werden anschließend im Rahmen der Baumaßnahme mit einem in den Felsen rückverankerten Stahlnetz gesichert. Am Kopf der zu sichernden Abschnitte wird abschnittsweise eine rückverhängte Einfallschürze hergestellt.

  • 14.04.2019, 11:09
  • 0 Kommentare

Regionalversammlung beschließt Abweichungsverfahren zur Erweiterung des Steinbruchs in Sonderbach

In der Regionalversammlung im Frankfurter Römer vom 12.04.2019 wurde das Abweichungsverfahren vom Regionalplan zur Erweiterung des Steibruchs Gehrenberg der Röhrig Granit GmbH und die damit verbundene Beseitigung des kleinen Felsenmeeres sowie die Rodung von 6,2ha Schutzwald durch die Stimmen der Fraktionen von CDU, SPD und FDP beschlossen. Aufgrund der ungewöhnlich kontrovers geführten Debatte, in der die Argumente der Bürgerinitiative eine große Bedeutung hatten, sieht sich die Bürgerinitiative in ihrer kritischen Haltung zu dem Vorhaben bestätigt. Insbesondere Die Grünen haben nochmals hervorgehoben , dass die Aspekte des Wald- und Landschaftschutzes in der Interessenabwägung höher gewichtet werden sollten. Auch das Interesse der Einwohner der Juhöhe auf klare Schutzgrenzen wurde allgemein anerkannt. „Wir sehen den Verlauf der Debatte als eine Bestätigung, uns weiter kritisch und aktiv in das Erweiterungsverfahren einzubringen”, sagt Benjamin Höfle als Sprecher der BI-FSkF.

Die Bürgerinitiative Für Schutzwald und Kleines Felsenmeer wird dazu weiter den Dialog mit allen Beteiligten suchen.

Benjamin Höfle (im Namen der BI)

  • 14.04.2019, 11:00
  • 0 Kommentare

Meerjungfrauen vor der Linse im Hallenbad Weinheim

Stadtwerke Weinheim mit Resonanz zu Fotoshooting-Aktion zufrieden ‒ Fortsetzung folgt ‒ „Wir erfinden das HaWei immer wieder neu“

WEINHEIM. Einmal im Leben Meerjungfrau sein: Dieser Traum ist für 24 Mädchen im Hallenbad HaWei der Stadtwerke Weinheim in Erfüllung gegangen. Die 8- bis 12-Jährigen ließen sich von einem professionellen Unterwasser-Fotografen am vergangenen Sonntag (7. April) in Szene setzen. „Die Rückmeldungen zu unserer neuesten Aktion fallen sehr gut aus“, sagt Peter Krämer, Geschäftsführer der Stadtwerke Weinheim. Deshalb plane man bereits eine Neuauflage der Aktion im kommenden Herbst, „gerne auch mit Neptuns Nachwuchs“, ruft er auch Jungs zur Aktion auf. Das kommunale Unternehmen kümmert sich seit 35 Jahren mit einem engagierten Team um das Hallenbad in der Zweiburgenstadt. „Um es als Treffpunkt für die ganze Familie attraktiv zu halten, müssen wir das HaWei immer wieder neu erfinden. Da steckt viel Herzblut drin“, betont er. Insgesamt 10 Mitarbeiter kümmern sich um den Erhalt und den Betrieb des Bades und locken mit neuen Angeboten und Aktionen Besucher ins Bad. „Der Erfolg gibt uns Recht, seit Jahren bewegen sich die Besucherzahlen jenseits der 100.000“, findet Peter Krämer.

Auch das Fotoshooting „Schwimmen wie eine Meerjungfrau“ war innerhalb weniger Tage ausgebucht. Um die Nachwuchs-Nixen filmreif in Szene zu setzen, war einiges an Aufwand nötig: Im großen Becken des HaWei begleiteten drei ausgebildete Taucher die Mädchen beim Posieren unter Wasser ‒ ein Fotograf mit einer speziellen Unterwasser-Kameraausrüstung und zwei Instruktoren einer Tauchschule. Zusätzlich achtete ein Bademeister des HaWei auf Sicherheit im Nixen-Pool. Die Nachwuchs-Meerjungfrauen lernten den richtigen Umgang mit der ungewohnten Flosse, zogen Runden durch das Becken, schwammen durch Ringe und posierten mit Seesternen. Das einhellige Fazit: Ein Riesenspaß mit richtig tollen Erinnerungsfotos!

  • 14.04.2019, 10:51
  • 0 Kommentare

Preise am Waidsee bleiben gleich

Die Badesaison in den Weinheimer Freibädern beginnt am Samstag, 11. Mai – Saisonkartenverkauf im Bürgerbüro

Weinheim. Überall wird gewerkelt im Moment, um das Strandbad am Waidsee und das Turnerbad im Gorxheimer Tal, fit zu machen für die Saison. Die Preise für das Strandbad Waidsee sind seit Jahren gleich – und sie bleiben es auch in diesem Jahr.

Der Einzelpreis bleibt bei 3.30 Euro für Erwachsene (1.70 Euro ermäßigt), ab 17.30 Uhr kann man eine Abendkarte für 1.80 Euro erwerben. Die Saisonkarte und Elternteilkarte (für Alleinerziehende) kostet 43 Euro (ermäßigt 21 Euro), die Familienkarte 69 Euro.

  • 14.04.2019, 10:48
  • 0 Kommentare

Partnerschaft zwischen der Metzendorfschule und der Berufsschule LEGTA in Gardanne

Anlässlich einer Schülerbegegnung, welche vom Deutsch- Französischen Jugendwerk finanziert wurde, hat eine französische Schülergruppe ihre Partnerschüler in Bensheim besucht und dabei in Deutschland Naturschutz und Umwelttechnik kennen gelernt. Dabei gab es täglich Besichtigungen und verschiedene gemeinsame Unternehmungen mit den Partnern.

Seit vielen Jahren schon führt die Heinrich Metzendorf Schule eine aktive Partnerschaft mit der Landwirtschaftsschule LEGTA Aix- Valabre bei Marseille.

Die französischen Schüler aus einer Techniker- Ausbildung haben Deutschland auf verschiedenerlei Art und Weise kennen gelernt: Durch die Landschaften und Naturparks der Region, durch Besuche und Besichtigungen in Industrie und Landwirtschaft, und durch die Menschen und das Bier!

Die angehenden Techniker besuchten unter anderem die Pflanzenschutz-Forschung bei BASF, das Technik- Museum in Mannheim, das Naturschutzzentrum Bensheim, Heidelberg und das Schloss, den Geopark Felsenmeer mit seinem Buchenwald sowie das Naturschutzgebiet Kühkopf am Altrhein.

Sie haben außerdem Einblicke in die Landwirtschaft in Deutschland erhalten, indem sie verschiedene Bauernhöfe der Gegend besichtigten, vom Odenwald bis zur Rheinebene

Ihre Reise zur Zeit der Fastnacht gab ihnen einen beispielhaften Eindruck von typisch deutscher Kultur, bei der alle Generationen miteinander feiern. «Wir wurden überall gut empfangen, sei es bei den Besichtigungen oder auch in der Freizeit, in Restaurants oder Cafés», so drückte einer der jungen Leute das Stimmungsbild bei der Gruppe aus, und setzte mit einem Lächeln hinzu: «Zum Glück sprachen alle Menschen um uns herum Englisch!!».

Als Fortsetzung der partnerschaftlichen Aktivitäten ist ein Gegenbesuch im September diesen Jahres geplant.

Das Bild zeigt die Gruppe nach einer Führung im Heidelberger Schloss

  • 13.04.2019, 18:02
  • 0 Kommentare

Straßensperrung wegen Bauarbeiten in Ober-Hambach

Im Rahmen der Arbeiten zur Herstellung der Trinkwasserversorgung durch die Stadtwerke Heppenheim im Heppenheimer Stadtteil Ober-Hambach wird nun die Vollsperrung einzelner Abschnitte erforderlich. Daher werden für Rettungsdienste, Feuerwehr und Anwohner Rettungs- und Notwege durch den Wald hergerichtet. Beim Befahren dieser Wege ist besondere Vorsicht geboten, da jederzeit mit erholungssuchenden Personen und Wildquerungen gerechnet werden muss.

Im beigefügten Plan ist die Umleitungstrasse für den nächsten Bauabschnitt dargestellt. Die Sperrungen in den dargestellten Bereichen beginnen in dieser Woche (KW15) und dauern ca. drei Wochen an. Über die folgenden Bauabschnitte wird erneut informiert.

Die Forststraße zwischen Ober-Hambach und Schannenbach sowie der Wanderparkplatz oberhalb von Ober-Hambach bleiben weiterhin für den Fahrzeugverkehr gesperrt.

Für alle Fragen rund um die Baumaßnahme sind die Stadtwerke Heppenheim unter E-Mail: ober-hambach@stadtwerke-heppenheim.de erreichbar

  • 13.04.2019, 17:58
  • 0 Kommentare

Großes Sommerfest am 15. Juni im Energie-Wohn-Park Biblis

Rot im Kalender anstreichen sollte man sich bereits jetzt den 15.06.2019. An dem Samstag findet nämlich das große MKM Sommerfest im Energie-Wohn-Park Biblis von 12 bis 19 Uhr statt. Die Besucher erwartet ein buntes Rahmenprogramm. Für die Kinder wird es eine Hüpfburg, Kinderschminken, einen Luftballon-Weitflug, eine Schatzsuche & mehr geben. Für die Verpflegung ist bestens gesorgt, Spanferkel, Bratwürste, frisches Popcorn und andere Köstlichkeiten werden die Gaumen der Gäste verwöhnen. Auch hat die MKM BauProjekte GmbH bereits 1000 Liter Bier sowie Softdrinks bestellt. ALLE Speisen, Getränke und Kinder-Attraktionen werden an diesem Tag kostenlos sein! Spenden sind allerdings herzlich willkommen. Auf dem Areal und im Festzelt werden Spendendosen aufgestellt sein. Die Spenden werden zu 100% an die Kindergärten „Sonnenschein“ und „Pusteblume“ in Biblis, sowie die Bärenfamilie - Intensivpflege für Kinder und Jugendliche in Heppenheim, weitergeleitet.

  • 10.04.2019, 17:14
  • 0 Kommentare

Abschlag für den guten Zweck – 10-jähriges Jubiläum des Strahlemann Benefiz-Golfcups

Wer sportliche Betätigung und soziales Engagement gerne miteinander verbinden möchte, hat am 17. Mai 2019 die Gelegenheit dazu. Bereits zum zehnten Mal findet der Strahlemann Benefiz-Golfcup auf dem schönen Areal des Golf-Clubs Odenwald (Am Golfplatz 1, Brombachtal) statt. Mitmachen kann jeder, der Golf-affin ist und eine entsprechende Ausrüstung besitzt. Die Handicapbegrenzung liegt bei Hcp 54. Die Wettspielart ist Stableford - nicht vorgabewirksam. Kanonenstart ist um 11 Uhr. Zwischen den spannenden Partien wird den Teilnehmern eine deftige Rundenverpflegung sowie erfrischende Getränke am Schankwagen geboten. Anstatt Startgebühr wird um eine Spende für die Strahlemann-Stiftung gebeten. Die empfohlene Spende liegt bei Euro 80,-. Auch in diesem Jahr richtet wieder die LY-Holding GmbH aus Michelstadt das Turnier aus, die Sparkasse Odenwaldkreis unterstützt die Veranstaltung als Sponsor.

Interessierte können sich noch bis zum 10.05.2019 über das Formular auf der Webseite der Strahlemann-Stiftung www.strahlemann.org anmelden. Die Gesamtteilnehmerzahl ist auf 120 Personen begrenzt.

  • 10.04.2019, 15:55
  • 0 Kommentare

PopChor 21: Frühlingsausflug bei perfektem Wetter

Mit großer Beteiligung startete der PopChor 21 am Samstag seine jährliche Familien-Frühlingswanderung. Auch eine stattliche Anzahl der Neusänger*innen konnten die Organisatoren begrüßen. Immerhin gab es seit dem Konzert im letzten November fast 10 Neueintritte.

Startpunkt war der Parkplatz an der Starkenburg. In fröhlicher Runde ging es dann mit einigen kurzen Zwischenstopps nach Scheuerberg ins „Steinschlösschen“. In geselliger Runde und mit gutem Odenwälder Essen wurden neue Kräfte für den Rückweg gesammelt.

Gesprächsstoff boten dabei natürlich u.a. die für dieses Jahr vorgesehenen Chorprojekte. Los geht’s im Juni mit einer Chorfahrt in Heppenheims Partnerstadt Kaltern (Südtirol). Selbstverständlich steht auch der diesjährige Weinmarkt in Heppenheim wieder auf der Agenda des Popchor 21. Freuen kann man sich jetzt schon auf den 1. September. An diesem Tag werden im Saalbau zwei gemeinsame Konzerte mehrerer „junger“ Chöre Heppenheims stattfinden. Mehr sei im Moment noch nicht verraten. Zum Abschluss des Jahres ist in Hambach wieder ein Weihnachtskonzert des Popchor 21 in der Planung. Näheres wird jeweils rechtzeitig bekannt gegeben. Interessenten können sich jederzeit auf www.facebook.com/popchor21 und www.popchor21.de.

Der kurze Überblick zeigt: Themen für Gespräche gab es genügend. Nach angenehmer Stärkung trat der Popchor 21 den Rückweg an, und nach insgesamt ca. 15 km erreichte man den Ausgangspunkt. In bester Stimmung verabschiedete man sich bis zur nächsten Chorprobe am Montag.

  • 08.04.2019, 16:45
  • 0 Kommentare

Tickets für das Hessisches Landesturnfest 19.-23.06.2019

Ab sofort gibt es Tickets zu den Großveranstaltungen in der Tourist Information

Vom 19. bis 23. Juni findet das Hessische Landesturnfest in Heppenheim und Bensheim statt. Neben zahlreichen sportlichen Wettkämpfen, Mitmach-Aktionen, Festzug und Festmeile werden auch hochkarätige Musikveranstaltungen und Comedy Shows geboten. Für viele dieser Events sind bereits Tickets im Vorverkauf der Tourist Information Heppenheim erhältlich. Ab dem 15. April sollten alle Tickets in die Reservierungssysteme eingestellt sein. Also auf geht es: Karten sichern!

19.06.2019 - AufTAKT mit Felix Jaehn - Turnfestplatz Bensheim

20.06.2019 - Neue Philharmonie Frankfurt - Freilichtbühne Heppenheim

20.06.2019 - Die Lochis - Turnfestplatz Bensheim

21.06.2019 - Bülent Ceylan - Freilichtbühne Heppenheim

21.06.2019 - Christina Stürmer – Turnfestplatz Bensheim

22.06.2019 – Culcha Candela – Turnfestplatz Bensheim

22.06.2019 - Vince Ebert – Freilichtbühne Heppenheim

Mehr Informationen zu den einzelnen Veranstaltungen unter www.turnfest-hessen.de.

Kontakt Tourist-Info

Tel. 06252 13-1171 / 13-1172; E-Mail: tourismus@stadt.heppenheim.de

  • 08.04.2019, 16:42
  • 0 Kommentare

Heppenheim radelt erneut für ein gutes Klima!

Klima-Bündnis-Kampagne STADTRADELN geht in die nächste Runde

Seit 2008 treten deutschlandweit Kommunalpolitiker und Bürger für mehr Klimaschutz und Radverkehr in die Pedale. Heppenheim ist vom 06.05. bis 26.05.2019 mit von der Partie. In diesem Zeitraum können Mitglieder des Kommunalparlaments, Bürgerinnen und Bürger und alle Personen, die in Heppenheim arbeiten oder einem Verein angehören bei der Kampagne STADTRADELN des Klima-Bündnis mitmachen und möglichst viele Radkilometer sammeln. Anmelden können sich Interessierte schon jetzt unter stadtradeln.de/heppenheim.

Etwa ein Fünftel der klimaschädlichen Kohlendioxid-Emissionen in Deutschland entstehen im Verkehr, sogar ein Viertel der CO2-Emissionen des gesamten Verkehrs verursacht der Innerortsverkehr. Wenn circa 30 Prozent der Kurzstrecken bis sechs Kilometer in den Innenstädten mit dem Fahrrad statt mit dem Auto gefahren werden, ließen sich etwa 7,5 Millionen Tonnen CO2 vermeiden.

Jeder kann ein STADTRADELN-Team gründen bzw. einem beitreten, um beim Wettbewerb teilzunehmen. Dabei sollten die Radelnden so oft wie möglich das Fahrrad privat und beruflich nutzen. Als besonders beispielhafte Vorbilder sucht Heppenheim auch sogenannte STADTRADELN-Stars, die demonstrativ in den 21 STADTRADELN-Tagen kein Auto von innen sehen und komplett auf das Fahrrad umsteigen. Diese sollen nach Möglichkeit während der Aktionsphase von lokalen und/oder überregionalen Medienpartnern begleitet werden und über ihre Erfahrungen als Alltagsradler in ihrem STADTRADELN-Blog berichten.

Bürgermeister Rainer Burelbach und Erste Stadträtin Christine Bender hoffen auf eine rege Teilnahme aller Bürger, Stadtverordneter, Mitarbeiter und Interessierten beim STADTRADELN, um dadurch aktiv ein Zeichen für mehr Klimaschutz und mehr Radverkehrsförderung zu setzen.

Für Rückfragen steht Michael Lortz (Tel. 06252 13-1250, heppenheim@stadtradeln.de) zur Verfügung.

STADTRADELN ist eine internationale Kampagne des Klima-Bündnis und wird von den Partnern Ortlieb, ABUS, Stevens Bikes, Busch + Müller, Paul Lange & Co., My Bike, WSM, sowie Schwalbe deutschlandweit unterstützt.

  • 07.04.2019, 12:48
  • 0 Kommentare

Italienische Nacht 2019 „Zu Gast bei Rossini“ Sa. 17.08.2019, Burg Lindenfels/Odw.

Das Konzert

Die Musik Rossinis stellt mit ihrem verzierten, an Koloraturen reichen Gesang allerhöchste Ansprüche an die Virtuosität der Sänger. Für diese Produktion wurden deshalb sechs internationale Gesangsstars unterschiedlicher Fächer verpflichtet, vom Koloratursopran bis zum Bass – nicht zuletzt, um die Aufführung opulenter Ensembles zu ermöglichen, die bei kleiner besetzten Operngalas sonst nicht aufgeführt werden können. So wird das furiose Finale des II. Aktes aus Die Italienerin in Algier zu hören sein und das wunderbare Sextett „Siete voi“ aus La Cenerentola. Ansonsten stehen Arien und Duette aus vielen weiteren großartigen Opern Rossinis auf dem Programm, aus Der Barbier von Sevilla, dem breiter Raum eingeräumt wird, und aus Wilhelm Tell, aber auch aus weniger häufig gespielten Werken wie Semiramide, Die Reise nach Reims oder Tancredi.

Seit Sommer 2017 mehrfach aufgeführt, haben sich Programm und Vokalbesetzung zu einem großen Publikumserfolg entwickelt und wurden stürmisch gefeiert, beispielsweise in der Alten Oper in Frankfurt am Main. Die Presse hat die Produktion denn auch als ein „Fest der Stimmen“ bezeichnet, als „überschäumende Gesangsakrobatik“ und einen „Triumph opernhafter Gesangskunst“. Auch auf der malerisch gelegenen Burg Lindenfels am 17. August 2019, in wundervoller Open-Air-Atmosphäre, werden die sechs Solisten wieder versuchen, jenen „Rossini-Taumel“ spür- und erfahrbar zu machen, der einst Wien, London und Paris erfasst hatte.

Shuttle hoch zur Burg

Für Besucher verkehrt wieder ein Shuttlebus vom ausgeschilderten Parkplatz in der Kappstraße, der ab dem Löwenbrunnen am Bürgerhaus auch diejenigen mitnimmt, denen der Weg auf die Burg zu steil bzw. zu beschwerlich ist.

„Klassik & Kulinarisches“

Mit der Aktion „Klassik & Kulinarisches“ runden einige Betriebe der Vereinigung der Lindenfelser Hotels und Gaststätten die Veranstaltung ab. Mit ausgewählten Gerichten kann sich das Publikum ganz ohne Hast auf den musikalischen Abend einstimmen. Zeitnahe Essensfolge in den Restaurants, die Betriebe öffnen bereits um 17.00 Uhr, und rechtzeitiges Eintreffen auf der Burg wird garantiert. Für die Besucher auf der Burg werden vor der Veranstaltung und in der Pause ausgewählte Getränken sowie Salz- und Laugengebäck gereicht.

Tagesfahrt zum Open Air:

Von dem Lindenfelser Busunternehmen Omnibusreisen Schmidt wird wieder eine Tagesfahrt zu der Veranstaltung ausgeschrieben.

Konzertbeginn ist um 20:00 Uhr. Tickets gibt es ab sofort vor Ort beim Kur- und Touristikservice Lindenfels, Tel. 06255 30644, Burgstraße 37, 64678 Lindenfels - touristik@lindenfels.de, bei allen bekannten Vorverkaufsstellen sowie im Internet unter www.reservix.de bzw. www.adticket.de.

  • 07.04.2019, 12:13
  • 0 Kommentare