Im Heppenheimer Stadtteil Ober-Hambach beginnen Anfang Februar die Arbeiten zur Herstellung der Trinkwasserversorgung durch die Stadtwerke Heppenheim. Gleichzeitig werden durch die GGEW AG Glasfaserkabel verlegt und teilweise Stromleitungen erneuert. Die Arbeiten beginnen am 4. Februar und dauern voraussichtlich bis Ende September. Die anschließenden Arbeiten zur Wiederherstellung der Straßenoberfläche werden voraussichtlich bis Mitte Oktober abgeschlossen sein.

Aufgrund der beengten Verhältnisse im Ort ist für diese Zeit die Ortsdurchfahrt Ober-Hambach nur für den Baustellenverkehr und die Anwohner freigegeben. Es kann jedoch, je nach Bauphase, zu Vollsperrungen einzelner Abschnitte kommen. Daher werden für die Erschließung des Ortsteils Rettungs- und Notwege durch den Wald für Rettungsdienste, Feuerwehr und Anwohner hergerichtet. Beim Befahren dieser Wege ist besondere Vorsicht geboten, da jederzeit mit erholungssuchenden Personen und Wildquerungen gerechnet werden muss.

Im beigefügten Plan ist die Umleitungstrasse dargestellt. Bei Arbeiten im unteren Teil von Ober-Hambach werden weitere Umleitungsstrecken eingerichtet, über die vorab informiert wird.

Die Forststraße zwischen Ober-Hambach und Schannenbach sowie der Wanderparkplatz oberhalb von Ober-Hambach werden für den Fahrzeugverkehr gesperrt.

Gleichzeitig wird im Umfeld der Forststraße ein Trinkwasserspeicherbehälter gebaut, um den Druck im Trinkwassernetz sicherzustellen. Der Standort wurde unter Berücksichtigung aller Vorgaben und Erfordernisse ausgewählt. Nach Genehmigung durch die Forst- und Landwirtschaftsbehörde kann nun mit den notwendigen Vorarbeiten begonnen werden. Die Rodungsarbeiten werden im Februar und somit vor der Brut- und Setzzeit durchgeführt.

Für alle Fragen rund um die Baumaßnahme haben die Stadtwerke Heppenheim eine E-Mail-Adresse eingerichtet: ober-hambach@stadtwerke-heppenheim.de.