Fotoshooting im Becken für alle Fastnachtsbegeisterten – „Weinheimer Blüten“ halten Hof im HaWei mit königlicher Begleitung aus Frankreich

WEINHEIM. Das Weinheimer Hallenbad HaWei ist zur Fastnacht fest in Narrenhand. Das bunte Treiben findet am Fastnachtsdienstag, 25. Februar, erstmals auch unter Wasser statt: Dort können sich Narren im Kostüm in Szene setzen und sich ein einzigartiges Erinnerungsfoto sichern. Die Fastnacht im HaWei lässt sich auch die Karnevalsgesellschaft „Weinheimer Blüten“ nicht entgehen. Angeführt von der Blütenprinzessin Julia I. und der Corsokönigin Anaïs I. aus der Weinheimer Partnerstadt Cavaillon in Frankreich verwandelt sich das Bad traditionell in eine Fastnachtshochburg. Das ebenfalls bunt kostümierte HaWei-Team kümmert sich um das leibliche Wohl: Sekt, Orangensaft und auch die obligatorischen Berliner dürfen da nicht fehlen. Für Partystimmung unter den Badegästen sorgt am Vormittag ab 10 Uhr der Alleinunterhalter Dietmar Jöst. Um 11 Uhr startet das Fotoshooting, zu dem sich Gäste verbindlich anmelden müssen. Das Weinheimer Hallenbad hat am Fastnachtsdienstag von 7 Uhr bis 16 Uhr geöffnet.

Unter dem Motto „die Narren unter Wasser“ können die Teilnehmer aus einer Auswahl an Faschingskostümen und diversen Accessoires die passende Verkleidung aussuchen und sich unter Wasser fotografieren lassen. Das Mitbringen eigener Kostüme und Verkleidungen sowie das Tragen von Make-up oder Fastnachtsschminke sind aus hygienischen Gründen nicht gestattet. Auch können sich kleinere Gruppen bis zu drei Personen anmelden und sich gemeinsam fotografieren lassen. Jeder Teilnehmer erhält zehn Minuten für das perfekte Spaßbild. Infos zu Teilnahme und Anmeldung gibt es unter https://www.sww.de/de/Bad.

Die Visite der Karnevalsgesellschaft im HaWei gehört seit Jahren zum offiziellen Zeremoniell am Fastnachtsdienstag in Weinheim. Nach der Übergabe des Fastnachtsordens an Stadtwerke-Geschäftsführer Peter Krämer, HaWei-Betriebsleiter Herbert Hutter und Teamleiter Rudi Hill zieht die Delegation der „Weinheimer Blüten“ weiter ins Rathaus und anschließend zur Straßenfastnacht auf den Marktplatz.