Birkenau. Auch in der ersten Jahreshälfte 2020 bietet der Kulturverein Birkenau ein abwechslungsreiches Programm an, das von heimischen und internationalen, historischen und kunsthandwerklichen Themen über einen Satire- und Poesie-Abend bis hin zu einem Chanson-Konzert reicht.

 So wird das Semester am Mittwoch, 29. Januar 2020, um 19.30 Uhr im Alten Rathaus mit dem Lichtbildervortrag 'Streetart in Mannheim' des Vorstandsmitglieds Manfred Gühler eröffnet. Mannheim kann darin in ganz neuem Licht bewundert werden.

 'Schwöbel kommt' - der Mannheimer Sozialwissenschaftler, Schriftsteller und Kurpfälzer Mundart-Experte Hans Peter Schwöbel, mit Odenwälder Wurzeln, erfreut am Samstag, den 8. Februar, um 19.00 Uhr mit seinem neuesten Programm. Er verbindet Satire und Lachen, Poesie und Dialekt - ein geistreicher und unterhaltsamer Abend erwartet die Besucher im ev. Gemeindezentrum.

 Der Welt wird aufs Dach gestiegen, am Mittwoch, den 4. März 2020, um 19.30 Uhr im Alten Rathaus - dieses Jahr gehts mit Arwed Hesse nach Tadschikistan.

 Am Mittwoch, den 18. März 2020, um 19.30 im Alten Rathaus: Bildhauer Hannes Helmke, gebürtiger Birkenauer, stellt Wirken, Schaffen und Exponate vor.

 Dietmar Matt, langjähriger und äußerst aktiver Vorsitzender der Weinheimer Ortsgruppe des ehemaligen DBV (Dt. Bund für Vogelschutz) und späteren NABU (Naturschutzbund Dt.), gibt am Mittwoch, den 22. April 2020, um 19.30 Uhr im Alten Rathaus interessante Einblicke in 'Unsere heimische Vogelwelt', er präsentiert sie unter nicht allgemein bekannten Aspekten.

 Am Freitag, den 8.Mai 2020, hält Dr. Ute Jungcurt aus Ladenburg ihren Vortrag 'Schreiben in Gefangenschaft und Todesangst' um 19.30 Uhr im Alten Rathaus.

 Abgeschlossen wird das erste Semester am Samstag, den 16. Mai 2020, um 19.00 Uhr mit einem Konzert im Ev. Gemeindezentrum: Marcel Adam aus Lothringen tritt auf mit seinem Trio, mit vielerlei Melodien und vielerlei Chansons.