Kernkraftwerk Biblis, Block A

Die Betreiberin des Kernkraftwerkes Biblis, die RWE Nuclear GmbH, hat das nachfolgende Ereignis dem Hessischen Umweltministerium als zuständiger Aufsichtsbehörde gemeldet. Nach der Internationalen Skala zur Bewertung von Vorkommnissen INES ist es der Stufe 0 (unterhalb der Skala = keine oder sehr geringe sicherheitstechnische Bedeutung) zuzuordnen.

Im Rahmen einer wiederkehrenden Prüfung wurde eine Funktionsprüfung an einer Sprühwasserlöschanlage im Hilfsanlagengebäude durchgeführt. Durch einen verunreinigten Rückspülfilter war die Funktion der Sprühwasserlöschanlage beeinträchtigt. Nach der Reinigung des betroffenen Filters wurde die Funktionsprüfung erfolgreich wiederholt. Es kam zu keiner Beeinträchtigung von anderen Systemen. Eine Gefährdung des Personals, der Umgebung oder der Anlage war mit dem Vorkommnis nicht verbunden.

Das Ereignis wurde von der Betreiberin in die Kategorie N (= Normal) nach den deutschen Meldekriterien eingestuft und fristgerecht (innerhalb von 5 Werktagen) der atomrechtlichen Aufsichtsbehörde gemeldet. Eine Gefährdung des Personals, der Umgebung oder der Anlage waren mit dem Vorkommnis nicht verbunden.

Eine abschließende Bewertung wird unter Hinzuziehung des atomrechtlichen Sachverständigen vorgenommen.