Weinheim. Es hat schon Tradition, dass sich der Förderverein Alzheimer e.V. gemeinsam mit dem Runden Tisch Demenz in Weinheim und dem Pflegestützpunkt des Rhein-Neckar-Kreises an der bundesweiten Demenzwoche beteiligt. So auch diesmal mit einem Info-Stand am Samstag, 24. September, von 10 Uhr bis circa 13 Uhr in der Weinheimer Fußgängerzone vor der Buchhandlung Schäffner. Jeder der Fragen zum Thema Demenz hat, kann sich dort zwanglos an Carola Marg, die Leiterin des Pflegestützpunktes, und an den Demenzexperten Dieter Gerstner wenden. Desweiteren bieten der Förderverein und das Kino „Modernes Theater“ wieder einen themenbezogenen Kinofilm zum kleinen Preis „spendiert“. In diesem Jahr handelt es sich um den mehrfach preisgekrönten Film „Iris“ mit Judy Dench und Kate Winslet in den Hauptrollen.

Darum geht es: Die namhafte Schriftstellerin Iris Murdoch ist mit den Vorarbeiten für ein neues Buch beschäftigt, als die ersten Symptome der Alzheimer-Krankheit bei ihr auftreten. Sie schafft es nicht, das Wort Puzzle über ihre Lippen zu bringen und hinterfragt dessen Bedeutung. In der Folgezeit wiederholt sie ständig Wortfetzen, ohne es zu bemerken. Nach medizinischen Tests werden die seinerzeit größte englische Romanautorin und ihr Ehemann John Bayley mit der Diagnose Alzheimer konfrontiert. Während sie immer mehr dem psychischen und physischen Verfall ausgesetzt ist, will der ihr treu ergebene John seine große Liebe nicht aufgeben und übernimmt ihre Pflege.

Der Film im Rahmen der Demenzwoche wird am Sonntag, 25. September, im Rahmen einer Matinee im Kino „Modernes Theater“ gezeigt, Beginn 12 Uhr (Einlass 11.30 Uhr). Der Eintritt beträgt 6 Euro (inklusive ein Glas Sekt).