AKUTALISIERT: Die angekündigten Markierungsarbeiten und die damit verbundene Vollsperrung der Anschlussstelle Heppenheim wurden aufgrund der für Sonntagvormittag prognostizierten Witterungsverhältnisse soeben durch die Baufirma abgesagt.

Die Markierungsarbeiten müssen auf einen späteren Zeitpunkt verschoben werden. Sobald ein neuer Temin abgestimmt wurde wird Hessen Mobil darüber informieren.

 

A 5 / B 460: Erneuerung eines Brückenbauwerkes über die A 5 bei Heppenheim

Zur Erneuerung der Baustellenmarkierung an den Zu- und Abfahrtsrampen sowie an der B 460 erfolgt am kommenden Sonntag, den 29. März im Zeitraum von 6:00 Uhr bis 16:00 Uhr eine Vollsperrung der Rampen und der Bundesstraße B 460 an der Anschlussstelle Heppenheim.

Die Umleitung erfolgt während dieser Zeit über die Anschlussstelle Bensheim. Der Verkehr der B 460 wird über die B 47 und B 3 umgeleitet. Die A 5 ist von der Sperrung nicht betroffen und bleibt weiterhin in beide Fahrtrichtungen befahrbar.

Baumaßnahme:

Bereits seit Anfang Juli werden im Auftrag von Hessen Mobil die Bauarbeiten zur Erneuerung eines Brückenbauwerkes durchgeführt, das im Zuge der Bundesstraße B 460 zwischen Heppenheim und Lorsch an der Anschlussstelle Heppenheim die Autobahn A 5 überspannt. Im Rahmen der Baumaßnahme wird das bestehende Bauwerk abgebrochen und an gleicher Stelle durch einen Neubau ersetzt.

Zur Aufrechterhaltung des Verkehrs auf der B 460 wurde zunächst nördlich des bestehenden Bauwerkes eine Behelfsbrücke hergestellt, die derzeit den Verkehr aufnimmt.

Das Einheben der Brückenträger für die neue Brücke ist derzeit für Herbst 2020 geplant und erfolgt unter kurzzeitigen Vollsperrungen der A 5 von ca. 20 Minuten für jeden der 14 Träger.

Im Herbst 2021 ist nochmals eine zweiwöchige Sperrung der Rampen der Anschlussstelle zur Herstellung der Anschlussbereiche von der Behelfsbrücke auf den Ersatzneubau erforderlich.

Bei dem bestehenden Brückenbauwerk handelt es sich um eine 4-feldrige Spannbetonbrücke mit einer Gesamtlänge von rund 77 Metern und einer Breite von rund 18 Metern. Das Brückenbauwerk aus dem Jahr 1967 wurde im Rahmen des Neubaus der Autobahn A 5 zwischen Darmstadt und Heidelberg errichtet. Dynamische Beanspruchungen aus dem Verkehr, Tausalze und Witterung haben am Brückenbauwerk zu zahlreichen Schäden an diversen Konstruktionsteilen geführt, die nun eine Erneuerung des Bauwerks erfordern.

Zur Reduzierung der Verkehrslasten war es bereits Ende 2014 notwendig geworden, die beiden mittleren Fahrstreifen auf der Brücke für den Verkehr zu sperren.

Der Ersatzneubau wird zukünftig wieder die vier Fahrstreifen der Bundesstraße im Bereich der Anschlussstelle Heppenheim aufnehmen.

Die Kosten der gesamten Maßnahme belaufen sich auf rund 11 Millionen Euro.

Mehr Informationen zu Hessen Mobil unter mobil.hessen.de oder verkehrsservice.hessen.de