Feueralarme in der Weststadt

[RM] Die Freiwillige Feuerwehr Weinheim Abteilung Stadt war am von Samstag auf Sonntag wieder mehrfach gefordert. Bereits am späten Samstagabend wurden die Einsatzkräfte gemeinsam mit dem Rettungsdienst zu einem Feueralarm in die Gemeinschaftsunterkunft Freiburger Straße alarmiert. Die Bewohner hatten das Gebäude trotz der akustischen Warneinrichtungen nicht verlassen. Ein Trupp unter Atemschutz erkundet den betroffenen Bereich und stellte fest, dass unter den Rauchmelder geraucht wurde. Die Anlage wurde zurückgestellt, der Sicherheitsdienst informiert und der Einsatz abgeschlossen.

In der Nacht von Samstag auf Sonntag löste dann die Brandmeldeanlage eines Kaufhaus in der Bruchsaler Straße aus. Die Einsatzkräfte erkundeten mit ihrer Schutzausrüstung die Einsatzstelle, konnten aber keine Ursache feststellen. Die Anlage wurde zurückgestellt und an den Sicherheitsdienst übergeben.

Im Anschluss wurden die Feuerwehrsanitäter im Rahmen des Helfer vor Ort System zu einem Kollaps in die Weststadt alarmiert. Der Patient wurde bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes medizinisch erstversorgt und an diesen zur weiteren Behandlung übergeben.

Am Sonntagvormittag ging es dann zur Tierrettung in die Institutstraße. Katzendame Evi kauerte auf dem Dach eines Mehrfamilienhauses und kam selbstständig nicht mehr herunter. Mit der Drehleiter rückte die Wehr an und brachte diese in Stellung. Katzendame Evi beobachtet die Maßnahmen sichtlich erleichtert und ließ sich dankbar aus luftiger Höhe abholen. Nachdem die Katze wieder sicher am Boden angekommen war, konnte Sie den sichtlich erleichterten Besitzern übergeben werden.

Foto: Sven Lillig / Text: Ralf Mittelbach