Im Frühjahr fand der Spatenstich für den Energie-Wohn-Park Helfrichsgärtel III in Biblis statt. Mittlerweile ist die Erschließung auf dem 3,7 ha großen Gelände in vollem Gange und parallel wurde bereits mit dem Bau der ersten Häuser begonnen. Die Siedlung setzt mit modernen Smart-Homes und ökologischer Nachhaltigkeit neue Maßstäbe im Bereich zeitgemäßer Wohnkultur.

Zum größten Teil wird der Strom durch Photovoltaik-Anlagen auf den geplanten 67 KfW-40-Plus Häusern sauber gewonnen werden.

 

Einen wesentlichen Bestandteil des Energie-Wohn-Park-Konzepts bildet die Elektromobilität. Ein Teil der regenerativ erzeugten Energie kommt nämlich Elektroautos zugute, die zur geteilten Nutzung für die Bewohner vorgesehen sind. „Das Car-Sharing der Elektroautos soll perspektivisch den Zweitwagen für Familien ersetzen. Gerade für Einkäufe, wenn man die Kinder zum Sportverein fährt, oder für sonstige kurze oder mittlere Strecken ist so ein Elektroauto optimal“, so Hans Meyer-Coconcelli, der gemeinsam mit Markus Müllers die Geschäftsführung des Bauträgers, der MKM BauProjekte GmbH, innehat. „Um das Ganze alltagstauglich umzusetzen, wird jedes Haus eine eigene Ladesäule erhalten, zusätzlich gibt es im Quartier weitere, öffentliche Stromtankstellen“, ergänzt Müllers.

 

Die Hessische Landesregierung setzt sich dafür ein, der Elektromobilität zum Durchbruch zu verhelfen, und fördert den Aufbau des Car-Sharing-Systems mit 241.000 Euro. Den Bescheid übergab Wirtschaftsminister Tarek Al-Wazir am Donnerstag in einer Feierstunde mit zukünftigen Bewohnern sowie Gästen aus Politik und Wirtschaft: „Die Kombination aus energieeffizienter Architektur, regenerativer Stromerzeugung und E-Mobilität ist beispielhaft“, sagte der Minister. „Hessen ist auf dem Weg in ein Verkehrssystem, das mehr Komfort bietet, aber Luft und Klima nicht belastet. Der Energie-Wohn-Park Biblis ist ein Beitrag dazu.“

Wir freuen uns, dass wir hier in Biblis mit dem Energie-Wohn-Park ein zukunftweisendes Projekt realisieren“, ergänzte die Beigeordnete Bärbel Daunke in Vertretung von Herrn Bürgermeister Kusicka. „Bemerkenswert und aller größten Respekt, was die Gemeinde Biblis hier vorangetrieben hat und damit in Hessen zu den Vorreitern zählt“, ergänzte Alexander Bauer, CDU-Landtagsabgeordneter des Wahlkreises.

 

Die Mittel für die Förderung in den kommenden 3 Jahren werden zweckgebunden abgerufen. Hans Meyer-Coconcelli und Markus Müllers haben bereits die ersten 4 Elektroautos (Renault Zoe) angeschafft, die interessierte „Häusle-Bauer“ auch bereits probefahren können. Insgesamt sollen zunächst 10 E-Autos für Helfrichsgärtel III bereitstehen. „Auf die genaue Anzahl möchten wir uns derzeit noch nicht festlegen“, so Markus Müllers, „denn diese bestimmt sich nach dem Nutzungsverhalten der Quartiersbewohner“. „Wir sind allerdings sehr optimistisch, dass das Car-Sharing-Konzept mit den E-Fahrzeugen gut angenommen wird. Wir haben hier seitens unserer Bauherrinnen und -herren bislang sehr positives Feedback bekommen“ fügt Hans Meyer-Coconcelli hinzu. Aktuell liege jedoch der Fokus darauf, zeitnah die ersten Häuser fertigzustellen.

Ziel sei es, dass die ersten Bewohner des Energie-Wohn-Parks Biblis Weihnachten 2018 in ihrem neuen Eigenheim feiern können.

 

Es sind noch Bauplätze im Helfrichsgärtel III zu haben. Interessierte können sich unter www.mkm-bauprojekte.de darüber informieren.