Lautertal. Die GGEW AG rüstet die Straßenbeleuchtung in der Gemeinde Lautertal auf moderne und energieeffiziente LED-Technik um. Betroffen sind insgesamt rund 900 Leuchten, also die komplette öffentliche Straßenbeleuchtung der Gemeinde inklusive aller Ortsteile. Mit der Hauptstraße Elmshausen wurde bereits im Zuge der Straßensanierung begonnen. Im Vorfeld wurden ausführliche Berechnungen angestellt, um die optimale Lampenverteilung zu ermitteln. Die Umrüstung soll voraussichtlich nach heutiger Planung bis Herbst 2019 abgeschlossen sein.

„Derzeit modernisieren wir in Lautertal und Seeheim-Jugenheim die Straßenbeleuchtung. Wenn dies abgeschlossen ist, haben wir alle Städte und Gemeinden, in denen wir Eigentümer der Straßenbeleuchtung sind, auf LED-Technik umgerüstet. Damit leisten die GGEW AG und die Kommunen einen Beitrag zur Energieeffizienz und zum Klimaschutz“, erklärt Uwe Sänger, Technischer Bereichsleiter GGEW AG. Andreas Heun, Bürgermeister der Gemeinde Lautertal, betont: „Vom Klimaschutz profitieren wir alle: durch geringere Stromkosten und ein gesundes Klima. Das kommt der Umwelt zu Gute und gleichzeitig verringern wir die Belastung für unseren kommunalen Haushalt.“

Die Vorteile dieser Aktion liegen auf der Hand: Die Einsparung an elektrischer Energie beträgt rund 50 Prozent. Außerdem haben die neuen Leuchtmittel eine Lebensdauer von 100.000 Betriebsstunden, also von ungefähr 24 Jahren. Daraus ergeben sich wiederum längere Wartungsintervalle und somit weniger Instandhaltungskosten. Bei Fragen rund um die LED-Umrüstung können sich die Bürgerinnen und Bürger von Lautertal und Seeheim-Jugenheim an Stephan Kneissl von der GGEW AG wenden (Tel.: 06251 1301-171, E-Mail: kneissl@ggew.de).

Meldung defekter Leuchten

Die GGEW AG ist in Bensheim, Bickenbach, Zwingenberg, Lorsch, Lautertal und Seeheim-Jugenheim Eigentümer der Straßenbeleuchtung und für den reibungslosen und sicheren Betrieb zuständig. Darüber hinaus unterstützt die GGEW AG seit kurzen in Heppenheim und schon seit Längerem in Alsbach-Hähnlein die Kommunen bei Wartung und Service der Straßenbeleuchtung. Trotz regelmäßiger Überprüfung und Wartung kann es zu Störungen bei einzelnen Straßenlampen kommen. Solche Defekte können von den Bürgerinnen und Bürgern der oben genannten Städte und Gemeinden bequem von unterwegs mit dem Smartphone oder Tablet-PC über die GGEW-App gemeldet werden. Auch weiterhin können im Servicebereich der GGEW-Webseite wie gewohnt defekte Leuchten gemeldet werden: www.ggew.de/services/strassenbeleuchtung. Über diesen Link sowie die E-Mail-Adresse strassenbeleuchtung@ggew.de nimmt die GGEW AG auch gerne Hinweise der Bürger zur LED-Straßenbeleuchtung entgegen.