Am vergangenen Samstag veranstaltete die Jugend der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG) Hemsbach die jährlich stattfindende Vor-Osterfreizeit in den Räumlichkeiten am Hemsbacher Wiesensee.

Nachdem erst einmal der Osterhase vorbeigeschaut und zusammen mit den Betreuern die mit Schokolade und bunten Eiern gefüllten Osternester an den kniffligsten Orten versteckt hat, durften sich die zwölf Kinder unterschiedlichsten Alters auf die Suche machen. Gefunden wurden die Nester mal mitten im leeren Schwimmbecken, am Steg oder oben auf den Spinden, sodass die Kinder sowohl neue Bekanntschaften schließen konnten als auch vertraute Gesichter wiedersahen, während sie sich gegenseitig halfen. Bewiesen wurde ihre Teamfähigkeit also nicht nur im Schwimmtraining, sondern auch bei der Osternest-Suche. Anschließend konnten sie zusammen mit den drei Betreuern fleißig der fast vergessenen Oster-Tradition, Eier selbst auszublasen und in bunten Farbbechern zu baden, nachgehen, bis die Kunstwerke letztendlich in verschiedenen Farben leuchteten. Wem das noch nicht genug war, konnte zudem Wasserfarben und Filzstifte verwenden und seiner Fantasie freien Lauf lassen. Als dann alle Eier fertig bemalt waren, wurden Schnüre gefertigt, damit man diese auch aufhängen kann. Nach einer kleinen Essenspause mit den von den Betreuern gebackenen Gugelhupf- und Sprite-Kuchen und der Schokolade aus den Osternestern konnten die Kinder dank des schönen Wetters die frische Luft genießen und sich bei gemeinschaftlichen Spielen austoben.

Den Abend ließen sie mit einem anschließenden gemeinsamen Abendessen ausklingen, bis die Eltern kamen und die Kinder mit ihren Basteleien abholten. (jf)