Am vergangenen Freitag fand die Blutspende in der Unterkunft des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) in Heppenheim statt. 169 Spender fanden sich in der Weiherhausstraße 23 ein, um einen halben Liter Blut zu spenden. Der Blutspendedienst Baden –Württemberg - Hessen konnte stolze 21 Erstspender begrüßen.

Für die Sanitäter der Ortsvereinigung Heppenheim gab es an diesem Freitag viel zu tun, da einige Spender Kreislaufprobleme bekamen. Die Helfer des DRK Heppenheims versorgten alle freiwilligen Spender schon im Vorfeld mit ausreichend kalten und warmen Getränken, um die langen Wartezeiten zu überbrücken.

Wie bei jeder Blutspende wurden einige Spender für ihre Treue beim Blutspendedienst ausgezeichnet. Ein Dank gilt hierbei Ursula Günther und Isabel Meier für die 10te, Edgar Hörner für die 25ste sowie Frank Reusch (rechts im Bild) für die 50ste Spende. Alle Geehrten erhielten vom Vorsitzenden des DRKs, Gerhard Herbert (links im Bild), zum Dank eine Flasche Wein sowie eine Ehrennadel des Blutspendedienstes.

26 ehrenamtliche Mitglieder der Ortsvereinigung und des Seniorenarbeitskreises des Deutschen Roten Kreuzes Heppenheim waren an diesem Nachmittag beim Empfang, Getränkeausschank, Spenderbetreuung und in der Küche aktiv. Zur Stärkung gab es für alle Gäste Schnitzel und Salat. Besonders viel Mühe gab sich die Gruppe des Jugendrotkreuzes, welche in der Halle eine Kinderbetreuung anbot. So konnten die Kinder in Ruhe spielen, malen und basteln und trotzdem noch in der Nähe der Eltern sein.

Auf dem Bild ist der Geehrte Frank Reusch und der DRK Vorsitzende Gerhard Herbert zu sehen.