Die Feuerwehr Weinheim wurde zu einem Verkehrsunfall an der Anschlussstelle Hemsbach gerufen. Auf der Baustelle am Karlsberg Carré stürzte ein Bauarbeiter ab.

Weinheim. [DP] Zu einem Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person wurden Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei auf die Bundesautobahn 5 in Fahrrichtung Hemsbach gegen 9 Uhr alarmiert. Aus bisher unbekannter Ursache verunfallte ein Mini an der Anschlussstelle Hemsbach. Die Feuerwehr sicherte die Einsatzstelle zwischen der Ausfahrt Hemsbach und der Hüttenfelder Straße ab. Vor Ort stellte sich heraus, dass sich die Insassen des Fahrzeugs selbstständig befreien konnten und nicht wie zunächst gemeldet eingeklemmt waren. Während sich der Rettungsdienst um die Erstversorgung der zwei leicht bis mittelschwer Verletzten kümmerte, stellte die Feuerwehr den Brandschutz sicher. Um eine weitere Brandgefahr auszuschließen wurde die Fahrzeugbatterie des verunfallten Pkw abgeklemmt. Nachdem die Polizei die Einsatzstelle übernommen hatte, konnte auch die Feuerwehr den Einsatz beenden.

Kurz nach 10 Uhr wurde die Abteilung Stadt dann zu einem weiteren Einsatz gerufen. Ein Bauarbeiter war auf die Terrasse an der Baustelle des Karlsberg Carré gestürzt. Der Rettungsdienst hatte den Verletzten bereits versorgt und forderte die Feuerwehr zur Unterstützung bei der Tragehilfe an. Die Feuerwehr rückte mit der Drehleiter und dem Rüstwagen an. Nachdem der Patient durch den Rettungsdienst mit einer Vakuummatratze stabilisiert wurde, konnte der Verletzte mit Unterstützung der Feuerwehr zum Rettungswagen für den weiteren Transport ins Krankenhaus gebracht werden.

Text: Daniel Paradiso/ Foto: Michael Tilger