Am vergangenen Samstag (09.06.) war es wieder soweit: bereits zum siebten Mal fand der Strahlemann Firmen-Fußballcup auf dem Kunstrasenplatz des FC Starkenburgia Heppenheim statt. Auch in diesem Jahr stand das Turnier unter dem Motto „Kicken für den guten Zweck“. 12 Teams von 11 regionalen Unternehmen trafen am späten Vormittag bei hochsommerlichen Temperaturen auf dem Fußballplatz ein, um den begehrten Siegerpokal untereinander auszuspielen.

 

Der Bundestagsabgeordnete Dr. Michael Meister, selbst langjähriger Unterstützer der Strahlemann-Vision und Botschafter der Strahlemann-Stiftung, übernahm auch in diesem Jahr die Schirmherrschaft der Veranstaltung und eröffnete feierlich das Turnier. Er lobte die Bedeutung der Veranstaltung in der Region und die gute Sache: „Der Fußball bringt hier unterschiedliche Menschen aus den Betriebsmannschaften zusammen und führt zu einem geselligen Austausch. Zusätzlich wird mit den Projekten der Strahlemann-Stiftung und des FC Starkenburgia ein sozialer Zweck unterstützt, das ist wunderbar.“

 

Die Zuschauer und Gäste konnten es sich bei Kaffee und Kuchen, kühlen Getränken sowie Grillwürsten und Steaks gut gehen lassen, während sie ihre Mannschaft anfeuerten. Die Teams trafen zuerst in zwei Gruppen aufeinander, ehe es in den Finalspielen um den Pokal ging. Spannende Partien lieferten sich die Mannschaften der Sirona Dental Services GmbH, der Jungheinrich Vertrieb Deutschland AG & Co. KG, des Magistrats der Stadt Heppenheim, der KLN Ultraschall AG, der JÄGER DIREKT Jäger Fischer GmbH & Co. KG, der workflowplus GmbH, der Suzuki Deutschland GmbH, der TE Connectivity Germany GmbH, der LY Holding, der Sparkasse Starkenburg und ABB, die gleich mit zwei Mannschaften antraten (mit einem Team der ABB AG und einem der ABB Training Center GmbH & Co.KG). Am Ende konnte sich der Vorjahressieger LY Holding aus Michelstadt mit ihrem Team „Orient und Okzident“ erneut durchsetzen.

 

Franz-Josef Fischer, geschäftsführender Vorstandsvorsitzender der Strahlemann-Stiftung und der Heppenheimer Bürgermeister Rainer Burelbach überreichten gemeinsam mit Vereinsvertretern des FC Starkenburgia die Urkunden und Pokale an die Finalteams. Fischer bedanke sich in seiner Ansprache bei allen, die am Turnier teilgenommen bzw. mitgeholfen haben, allen voran beim FC Starkenburgia: „Wir freuen uns über die tolle, beständige Zusammenarbeit und besonders darüber, dass mit dem Erlös etwas Sinnvolles und Nachhaltiges bewirkt wird.“ Auch Bürgermeister Burelbach war für die Veranstaltung voll des Lobes: „Neben den Pokalgewinnern sind ebenso die Strahlemann-Stiftung und der FC Starkenburgia Gewinner und insbesondere die Kinder und Jugendlichen, die durch die sozialen Projekte beider gefördert werden.“

 

Anstatt Startgebühr entrichteten die teilnehmenden Unternehmen eine Spende, die jeweils zur Hälfte dem bundesweiten Erfolgskonzept „Talent Company“ der Strahlemann-Stiftung und der Integration von Migranten beim FC Starkenburgia zugutekommt. Insgesamt kamen so 10.000 € zusammen.

 

Info Strahlemann-Talent Company:

Bei einer Talent Company handelt es sich um einen modern eingerichteten Fachraum für Berufsorientierung, der als Begegnungsort zwischen Schule und Wirtschaft dient. So werden nicht nur frühzeitige Perspektiven für die Schülerinnen und Schüler geschaffen, sondern auch die Unternehmen profitieren davon. Im direkten Gespräch mit den Jugendlichen können sie deren Talente abseits von Zeugnissen und Bewerbungsschreiben entdecken und haben so proaktiv die Möglichkeit, die Fachkräfte von Morgen zu fördern. Insgesamt gibt es bereits 29 Talent Companies in Deutschland, davon eine in Heppenheim und weitere in Südhessen.

 

Weitere Infos unter: www.strahlemann.org

Strahlemann-Stiftung

Mozartstraße 11

64646 Heppenheim

Telefon: 06252 – 6709600

info@strahlemann.org

www.strahlemann.org