Heppenheim. Von Montag 16.11 bis Freitag 20.11.2015 organisierte Jürgen Bodemer die Mahnwache in Heppenheim. Täglich rief er dazu auf sich der Mahnwache anzuschliesen und sich vor Ort zu informieren. Egal welchen Glaubens, Hautfarbe oder Herkunft alle sind eingeladen. Menschen aller Kulturen traffen sich zum friedlichen Beisammensein. Was erhoffen Sie sich von der Aktion. ?

Ich hoffe mit meinen Aktionen zur besseren Verständigung untereinander beitragen zu können.Leute aufgrund ihrer Religion zu hassen ist falsch. Und es ist egal welche Religion hasst. Es ist grundsächlich falsch. Mahatma Ghandi´s Unabhängigkeitsbewegung führte mit gewaltfreiem Widerstand, zivilem Ungehorsam und Hungerstreiks zum Ende der Kolonialherrschaft . Mit GEWALT ERREICHT MAN DAS GEGENTEIL. Wir sehen uns auf der Strasse zum friedlichen Widerstand..Ich bin stolz ein kleiner Teil in der Mahnwachenbewegung zu sein .Diese Kundgebungen sind für alle gedacht die sich entschieden haben etwas für den Frieden beitragen zu wollen.

Alle Infos und Termine unter: 

http://mahnwache-starkenburg.de/

https://www.mahnwache.info/

Bildunterschrift: links Jürgen Bodemer mit Heppenheims Bürgermeister Rainer Burelbach.